Bloß nicht zu oft zu lachen! – Comedy im Wedding

1
Bei einer Show von "The Nose". Foto: Mark Beadle
Bei einer Show von “The Nose”. Foto: Mark Beadle

Letz­tens war mal wie­der Valen­tins­tag. Wer an die­sem Tag kei­ne Grün­de fin­det, einem sei­ner Lieb­ha­ber auf die Ner­ven zu gehen oder sich dar­an erin­nern zu müs­sen, dass man gar kei­nen hat, soll­te sich zei­tig um alter­na­ti­ve Beschäf­ti­gun­gen küm­mern. Nun ist an einem Valen­tins­tag allein in einem Restau­rant sit­zen weder lus­tig noch unter­halt­sam. Mein Aus­weg: Stand-up-Comedy.

In den glücks­ge­schwän­ger­ten Augen um dich her­um, glaubst du, immer wie­der nur die ewi­ge Fra­ge nach Grün­den für dein selbst­ge­wähl­tes Bezie­hungs­exil zu erken­nen. Auch im Kino zwängt man sich ungern vor­bei an fum­meln­den Paa­ren durch die Rei­hen, um den Film danach mit der ein­zi­gen Per­son zu bespre­chen, die einen ähn­lich exqui­si­ten Film­ge­schmack hat – dir selbst. Die Fra­ge der Fra­ge an einem Tag wie die­sem: Wo kann man ein biss­chen Sin­gle-Sein zele­brie­ren? Ja, zele­brie­ren. Ich ent­schied mich für die ein­zi­ge Mög­lich­keit, aus dem Wahn eine Won­ne zu machen – ich ging zur Comedy.

Comedy I: Stand-up im KikiSol

Zum Glück fand für allein umher­zie­hen­de See­len und für Paa­re mit Humor direkt neben­an eine Valen­tins­tags-Spe­zi­al Stand-up-Come­dy-Show statt. Wer sich regel­mä­ßig auf der Wed­ding­wei­ser-Pinn­wand tum­melt, hat­te viel­leicht auch schon von The Nose Stand Up Come­dy gelesen.

Es war ein wun­der­vol­ler Abend! Die Prot­ago­nis­ten, die alle­samt auf Eng­lisch per­form­ten, haben mich lie­be­voll in mei­ner Sin­glebla­se gehät­schelt und mir einen sehr ver­gnüg­sa­men Rest­tag berei­tet. Mei­ne Neu­gier wur­de ent­facht. Hier und da hat­te ich von der einen oder ande­ren Show gehört. Des­halb zog es mich zwei Tage spä­ter zur Come­dy ins Mas­tul in der Lie­ben­wal­der Stra­ße. Dies­mal war ich etwas skep­ti­scher, da haupt­säch­lich auf Deutsch per­formt wur­de. Mode­riert wur­de der Abend von den zwei unprä­ten­tiö­ses­ten Men­schen Ber­lins: Kin­an Al und Alex Upa­tov. Die mode­rie­ren manch­mal auch ein biss­chen, wenn sie sich nicht unent­wegt volllabern.

Comedy II: Show auf deutsch im Mastul

Mei­ne anfäng­li­che Skep­sis leg­te sich schnell. Denn neben den Mode­ra­to­ren waren durch­weg alle Künst­ler zum Schrei­en, und das, obwohl ich jedes Wort ver­stand. Selbst die klei­ne Kla­vie­r­ein­la­ge von Tim Whel­an konn­te mich nicht erschüt­tern. So pras­sel­ten im Gespräch mit ein paar der Prot­ago­nis­ten der zwei Shows diver­se Namen und Orte auf mich ein, die im Gro­ßen und Gan­zen wohl die Sze­ne beschrie­ben, die ich jah­re­lang lei­den­schaft­lich igno­riert habe.

In der Kugelbahn. Foto: Kugelbahn
In der Kugel­bahn. Foto: Kugelbahn

Sogar eine drit­te wöchent­li­che Stand-up-Come­dy soll es im Wed­ding geben. Neben Mal­plaquet­kiez und Gesund­brun­nen ver­schlug es ein paar Lebens­mü­de in den von Paket­zu­stel­lern gemie­de­nen Sol­di­ner Kiez (Kugel­bahn, Grün­ta­ler Stra­ße). Aber war­um eigent­lich so viel Eng­lisch und so wenig Deutsch? The Nose-Ver­an­stal­ter Mark, der noch eine frei­täg­li­che eng­li­sche Show im Mas­tul ver­an­stal­tet, ver­mu­tet, dass Fans selbst über eng­li­sche Sit­coms und Come­dy-Shows an Stand-up her­an­ge­führt wor­den sind.

Comedy in Berlin

Obwohl die Ber­li­ner Sze­ne in den letz­ten vier Jah­ren immens gewach­sen sei und mit grob geschätz­ten 80 regu­lä­ren deutschen/englischen Per­for­mern auch wei­ter­hin wächst, exis­tie­ren im Wed­ding doch noch recht weni­ge Ange­bo­te. Dar­über hin­aus ist Eng­lisch der Kitt, der die Kom­mu­ni­ka­ti­on über und mit ver­schie­dens­ten Natio­nen ermög­licht. Come­dy in Ber­lin ist nicht nur des­we­gen eine Her­aus­for­de­rung. Um über natio­na­le Refe­ren­zen, die ohne­hin nie­mand ver­steht, hin­aus­zu­den­ken, ver­edelt von der deut­schen Ange­wohn­heit, bloß nicht zu oft zu lachen, muss man sich schon etwas anstren­gen, um Lacher zu kas­sie­ren. Ger­mans sind immer noch der bes­te Maß­stab. So resü­miert Mark wohl ganz rich­tig: Wer es hier schafft, schafft es überall.

Shows und Veranstaltungen in Wedding und Gesundbrunnen

Jeden Diens­tag, 21 Uhr
Stand-Up und Open Mic Show “The Nose Come­dy
Kiki Sol, Rei­ni­cken­dor­fer Str. 96
Ein­tritt frei/Spende erwünscht

Jeden Don­ners­tag, 21 Uhr
Stand-Up und Open Mic Show “Mas­tul Stand-Up”
Mas­tul, Lie­ben­wal­der Stra­ße 33
Ein­tritt frei/Spende erwünscht
Spots reser­vie­ren: ein­fach “Spot” auf die Face­book-Pinn­wand pos­ten. Das Line up wird am Diens­tag­abend vor­her bekannt gegeben.

Jeden letz­ten Frei­tag im Monat, 21 Uhr
Stand-Up “Best of Ber­lin Comedy”
Mas­tul, Lie­ben­wal­der Stra­ße 33
Ein­tritt: 7/5 Euro
Aktu­el­les auf der Face­book-Sei­te

Jeden ers­ten Sonn­tag im Monat, 20 Uhr
Stand-Up “The Come­dy Cut hos­ted by Guillotine”
Kugel­bahn Wed­ding, Grün­ta­ler Stra­ße 51
Ein­tritt: 4 Euro

Aktu­el­les auf der Face­book-Sei­te

Extra-Shows
Tim Whelan@Nussbreite
Nuss­brei­te, See­stra­ße 106 (nahe Togostraße)

Aktu­el­les auf der Web­sei­te des Nussbreite

Text: San­dy Stöckel

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.