//

Kombiniere: vegane Saucen im “Falafel Dream 2010”

2

falafel-dream-2010-c-samuel-orsenneAktua­li­siert Febru­ar 2020: Fala­fel gibt es inzwi­schen an jeder Ecke im Wed­ding. Aber in die­sem Bus-Imbiss macht die Sau­ce den Unterschied.

Seit wir das letz­te Mal über den Geheim­tipp am S- und U‑Bahnhof Wed­ding berich­tet haben, hat sich Waels Ange­bot ste­tig ver­än­dert. Neben Fala­fel, Hallo­u­mi und gegrill­tem Gemü­se gibt es nun auch Chi­cken im Ange­bot und somit kom­men bei Fala­fel Dream 2010 jetzt alle auf ihren Geschmack: Vege­ta­ri­er eben­so wie Fleisch­lieb­ha­ber – und auch Vega­ner kom­men auf ihren Geschmack, denn womit sich das Essen von der Kon­kur­renz wirk­lich abhebt, sind die acht rein pflanz­li­chen und selbst­ge­mach­ten Sau­cen aus Man­go, Erd­nuss, Sesam-Soja, Oli­ven, Knob­lauch, Zwie­bel und dazu gibt es noch eine schar­fe Vari­an­te. “Sie­ben Sau­cen sind fest im Ange­bot und die ach­te wech­selt jede Woche”, erklärt Wael stolz. Als ich den Imbiss besu­che, ist gera­de die Rote Bete-Sau­ce im Sor­ti­ment. Bezo­gen auf alle vier Haupt­ge­rich­te ergibt die Sau­cen-Viel­falt eine ziem­lich hohe Anzahl von Kombinationsmöglichkeiten.

Die besondere Geschäftsidee

tmp_28674-FB_IMG_1471274530236-1489023301Inzwi­schen hat sich der zum Imbiss umfunk­tio­nier­te Bus aus dem Jah­re 1976 so gut eta­bliert, dass Wael die Öff­nungs­zei­ten auf mon­tags bis frei­tags beschränkt, dafür ver­zich­tet er auf Mit­ar­bei­ter. Die Fala­fel-Semi­na­re und die Buchun­gen sei­nes Cate­ringser­vice sor­gen dafür, dass Wael die Arbeit nicht aus­geht. Prak­ti­scher­wei­se hat der Ein-Mann-Unter­neh­mer auch direkt gegen­über vom Imbiss eine Woh­nung gefun­den. “Die Gegend um den Bahn­hof ver­än­dert sich”, hat der Wed­din­ger Imbiss­be­trei­ber beob­ach­tet. Wael fin­det es scha­de, dass es stän­dig neue Döner­lä­den gibt – aber nur weni­ge Gas­tro­no­men ver­su­chen etwas Neu­es, etwas Beson­de­res zu eta­blie­ren. Falafel Dream 2010Das kann man vom vega­nen Imbiss auf dem  dem Job­cen­ter nun wirk­lich nicht behaup­ten. Statt der für Fala­fel übli­chen Teig­ta­schen ver­wen­det Wael inzwi­schen auch knusp­rig geba­cke­nes Fla­den­brot – weil es bes­ser zu sei­nen Sau­cen­mi­schun­gen passt, fin­det er. Das Prä­di­kat “Bes­ter Fala­fel der Stadt” haben dem Imbiss vie­le Kun­den ja ohne­hin schon verpasst.

 

Face­book­sei­te mit aktu­el­len Angeboten

Mo-Fr*: 11:30- 18:00 Uhr**

*Frei­tag : 13:00–14:00 (Som­mer­zeit) 12:00–13:00 (Win­ter­zeit) Gebetspause

Mül­ler­str. 14 a

direkt am U‑Bahnhof Wed­ding, rechts auf dem Hin­ter­hof neben dem Jobcenter

Fotos: Fala­fel Dream 2010

Joachim Faust

hat 2011 den Blog gegründet. Heute leitet er das Projekt Weddingweiser. Mag die Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen gleichermaßen.

2 Comments

  1. […] Man soll­te sich nicht täu­schen las­sen: in die­sem ein­fa­chen Imbiss­wa­gen gegen­über vom Prime­Time-Thea­ter in der Mül­ler­stra­ße gibt es den ers­ten vega­nen Fala­fel im Wed­ding. Alles ist selbst gemacht und lebt von der Per­sön­lich­keit des Betrei­bers Wael, der ein­fach an sein Pro­dukt glaubt. > mehr dazu […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.