////

Syrische Konditorei:
King Konditorei: Genüsse des Orients

Mehr als nur Baklava und Torten findet ihr in dieser Konditorei. Auch Käse spielt hier eine Rolle - aber probiert selbst.

Von den vie­len Ein­flüs­sen aus aller Welt, die unser Land und ganz beson­ders unse­ren Stadt­teil berei­chern, gehört die syri­sche Kon­di­tor­kunst sicher­lich zu den feins­ten. Wir haben uns in der King Kon­di­to­rei von den Lecke­rei­en aus der Damas­ze­ner Küche begeis­tern lassen.

Bis 2020 befand sich eine Filia­le der Damas­kus Kon­di­to­rei in der Mül­ler­stra­ße, fast auf Höhe des Leo­pold­plat­zes. Eben bei die­ser ers­ten syri­schen Bäcke­rei Ber­lins haben die bei­den Brü­der Mazen und Kamel Alm­salk­he gear­bei­tet, bevor sie sich mit ihrer eige­nen Kon­di­to­rei selbst­stän­dig gemacht haben. Auch ihre Back­werk­statt befin­det sich in der Neu­köll­ner Son­nen­al­lee, ver­sorgt jedoch die grö­ße­re Filia­le im Wed­ding täg­lich frisch mit neu­em Nasch­werk. Als Part­ner unter­stützt Mazhar Alas­ha­bi die bei­den Brü­der in Sachen Buch­hal­tung und in Rechtsangelegenheiten. 

Wäh­rend die Merel­ly-Kon­di­to­rei an der obe­ren Mül­ler­stra­ße ihr Bakla­va nach Alep­po-Art her­stellt, könnt ihr in der King Kon­di­to­rei auch noch das äußerst deli­ka­te Hala­wat-el-Jibn pro­bie­ren, eine Spe­zia­li­tät aus Damas­kus. Dabei han­delt es sich um mit sah­ne­ar­ti­gem Käse gefüll­te Grieß­röll­chen, die mit Rosen­was­ser beträu­felt wur­den. Die­se sind weni­ger süß als all die ande­ren Bakla­va-und Mab­rou­ma-Vari­an­ten, bei denen Nüs­se und Pis­ta­zi­en in immer neu­en For­men mit Honig kom­bi­niert wer­den. Auch Engels­haar wird immer wie­der ver­wen­det. Ins­ge­samt schmeckt das syri­sche Back­werk aber weni­ger süß und honig­t­rie­fend als bei den tür­ki­schen Kol­le­gen, weil mehr Pis­ta­zi­en und Nüs­se ver­wen­det wer­den. Bei King gibt es auch etwas herz­haf­te­re Spei­sen wie Kuna­fa (Kna­feh), wobei ein süß­li­cher Käse erwärmt ser­viert wird.

Hat man sich für eine Lecke­rei ent­schie­den, kann man die­se bei King auch in einem Hin­ter­zim­mer mit einer Tas­se Kaf­fee oder Tee genießen.

Was King mit ande­ren Kon­di­to­rei­en gemein­sam hat, sind die süßen Sah­ne­tor­ten, von denen es immer eini­ge im Ange­bot gibt. Aller­dings hat die King Kon­di­to­rei täg­lich bis 22 Uhr geöff­net – für Fans deut­scher Tor­ten­bä­cker eine eher unge­wöhn­li­che Zeit.

Wie in sol­chen Kon­di­to­rei­en üblich, kann man das Back­werk auch in fes­ten Geschenk­bo­xen kau­fen, denn die süßen Deli­ka­tes­sen sind für fei­er­li­che Anläs­se gedacht und eig­nen sich her­vor­ra­gend als Mit­bring­sel und Geschenk. 

King Kon­di­to­rei, Mül­ler­str. 29 (Nähe Naza­reth­kirch­str.), täg­lich 9 – 22 Uhr, Filia­le Son­nen­al­lee 21A

Insta­gram

Joachim Faust

hat 2011 den Blog gegründet. Heute leitet er das Projekt Weddingweiser. Mag die Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen gleichermaßen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.