//

Jugendgästehaus Nordufer: Ein Zuhause auf Zeit im Grünen

4

Jugendgaestehaus-am-Nordufer-Blick-vom-NordhafenZum Plöt­zen­see kommt man aus weni­gen Grün­den: Ent­we­der man hat einen Ein­be­ru­fungs­be­fehl in den benach­bar­ten Knast, man kommt gezielt zum Baden bzw. Tret­boot­fah­ren oder man besucht die Gedenk­stät­te für die Opfer der Nazi-Dik­ta­tur. Den bes­ten Grund hab ich irgend­wann auf der Suche nach einer bezahl­ba­ren Unter­kunft für ein paar Tage zufäl­lig im Inter­net ent­deckt: Das Jugend­gäs­te­haus Nordufer.

Eine Oase der Ruhe

Der mit alten Bäu­men bestan­de­ne Gar­ten grenzt direkt an das Frei­bad Plöt­zen­see und über­all auf dem Grund­stück hän­gen Fut­ter­be­häl­ter, die von der hei­mi­schen Vogel­welt fre­quen­tiert wer­den wie ein wich­ti­ger Ver­kehrs­kno­ten­punkt. Als ich im Spät­som­mer die Trep­pen­stu­fen zum Ufer des Hafen­be­ckens betre­te, flüch­tet mit majes­tä­ti­schem Flü­gel­schlag ein Grau­rei­her vor der uner­war­te­ten Stö­rung. Auf der ande­ren Sei­te des Was­sers schlän­gelt sich eine Auto­ko­lon­ne den Saat­wink­ler Damm ent­lang, in der Fer­ne brum­men die Autos auf die Stadt­au­to­bahn zu. Von alle­dem bekommt man im Gäs­te­haus wenig mit. Es ist schwer zu glau­ben, dass dies hier Ber­lin-Mit­te ist. Die zwan­zig Minu­ten Fuß­weg zur Tram-Hal­te­stel­le Virchow-Kli­ni­kum, zur S‑Bahn-Sta­ti­on Beus­sel­stra­ße oder zur U- und S‑Bahn West­ha­fen – mit dem Tret­rol­ler brau­che ich kaum mehr als fünf Minu­ten – neh­me ich ger­ne in Kauf für die­sen Rück­zugs­ort im äußers­ten Wes­ten vom Wedding.

Komfort ohne Luxus

Zimmer im Jugendgästehaus am Nordufer Berlin Wedding Dass sich hin­ter der unschein­ba­ren roten Fas­sa­de des Jugend­gäs­te­hau­ses am Nord­ufer Schlaf­plät­ze für über 100 Per­so­nen ver­ber­gen, wür­de man beim Vor­bei­lau­fen leicht über­se­hen. Im Ein­gangs­be­reich steht ein PC mit Inter­net­zu­gang, den die Gäs­te nut­zen kön­nen. Kal­te und hei­ße Geträn­ke bekommt man an der Rezep­ti­on. Die Zim­mer sind „zweck­mä­ßig ein­ge­rich­tet“, so sagt es der Fly­er. Kon­kret heißt das: Ein Tisch, Bet­ten – es gibt Ein- und Mehr­bett­zim­mer, ein Schrank, ein Wasch­be­cken und einen Nacht­tisch mit Lese­lam­pe. Klo und Duschen gibt’s auf jedem Flur. Auch beim Früh­stück ver­zich­tet man auf groß­ar­ti­gen Schnick­schnack – Rühr­ei mit Speck ist nicht im Ange­bot. Statt­des­sen gibt es reich­lich Schrip­pen, Wurst, Käse, Müs­li und Kaf­fee, Tee und Säf­te satt. Den gemüt­li­chen Früh­stücks­raum teilt man sich oft mit Men­schen aus aller Welt. Im Gar­ten ist viel Platz für ein Fei­er­abend­bier und den Grill­platz haben auch schon mal zwei­hun­dert Ärz­te aus der Cha­ri­té für ihr Betriebs­fest genutzt.

Jugendgästehaus mit Geschichte

Garten vom Jugendgästehaus am Nordufer Berlin WeddingUrsprüng­lich war der vor­de­re Teil des Gebäu­des wohl eine Art Dorf­ge­mein­schafts­haus, erklärt mir Moni­ka Schwarz. Seit 1968 sei es dann als Jugend­gäs­te­haus genutzt wor­den. Als der ursprüng­li­che Päch­ter, der Ber­li­ner Jugend­club, das Haus vor eini­gen Jah­ren in ein Wohn­heim umwid­men woll­te, hat sie sich beim Senat als Päch­te­rin bewor­ben. „Wir woll­ten wei­ter­ma­chen“, erzählt ihr Sohn Mat­thi­as, „schließ­lich war mei­ne Mum zwan­zig Jah­re hier die Her­bergs­mut­ter.“ Die Reno­vie­rung haben die bei­den weit­ge­hend in Eigen­re­gie erle­digt. Eine moder­ne Küche muss­te her, die Zim­mer brauch­ten fri­sche Far­be und auch die Möbel wur­den neu besorgt. Für die­ses Jahr hat sich Mat­ze den Außen­be­reich auf die Agen­da gepackt. Er träumt davon, einen Bier­gar­ten zu eröff­nen. Viel­leicht wird dann end­lich auch wie­der die Bus­hal­te­stel­le am Nord­ufer in Betrieb genom­men. Schön wär’s.

Wer für sich oder für Freun­de und Ver­wand­te ein sehr preis­wer­te Unter­kunft in Ber­lin sucht, fin­det mehr Infos auf der Website.

Nord­ufer 28, 13351 Berlin-Wedding
030 65009581

Mehr über Tou­ris­mus im Wedding

 

4 Comments

  1. […] ist das Nord­ufer ein beson­ders grü­nes Stück vom Wed­ding. Sport- und Ten­nis­plät­ze, das Jugend­gäs­te­haus Nord­ufer und das Frei­bad Plöt­zen­see wei­sen dar­auf hin, dass es in die­ser idyl­li­schen Rand­la­ge eher […]

Schreibe einen Kommentar zu Wedding am Wasser: Radweg nach Kopenhagen… | Weddingweiser Antworten abbrechen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.