GESCHLOSSEN: Gotham: Burger mit Herkunft

1

The Bird am Falk­platz, Got­ham in Kreuz­berg, Fried­richs­hain und Neu­kölln – die­se ame­ri­ka­ni­schen Restau­rants ste­hen für Steaks, Chi­cken Wings und vor allem: Bur­ger! Nun wur­de das Restau­rant 700 Grad am Leo­pold­platz umge­baut und fir­miert jetzt eben­falls als „Got­ham Burger“.

Die gro­ße Sil­hou­et­te eines Rin­der­kopfs im vor­de­ren Gast­be­reich ist das Erken­nungs­zei­chen der Ket­te und steht auch für die Her­kunft des Fleischs: „Wir bezie­hen unser Rind­fleisch von einem iri­schen Bau­ern, der exklu­siv für Got­ham pro­du­ziert“, erklärt der Koch stolz. Die schot­ti­sche Sor­te Black Angus steht für hohe Qua­li­täts­an­sprü­che. Da ist es gut, wenn die Her­kunft des Flei­sches ein­deu­tig ist.

Irisches Rindfleisch

Der lang­ge­zo­ge­ne Gast­raum mit 100 Plät­zen hat unver­putz­te Zie­gel­wän­de, hel­le Holz­bret­ter beto­nen den schlich­ten ame­ri­ka­ni­schen Coun­try-Stil. Man könn­te es fast als rus­ti­kal bezeich­nen. Wer zur Stra­ße hin sitzt, kann das Gesche­hen auf dem gegen­über­lie­gen­den Leo­pold­platz beob­ach­ten – zen­tra­ler geht’s nicht.

„Im Wed­ding kommt es dar­auf an, dass das Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis stimmt“, erklärt Restau­rant­be­sit­zer Fik­ri Ars­lan. Damit die Wed­din­ger den Bur­ger-Geschmack aus iri­schem Rind­fleisch ken­nen­ler­nen kön­nen, sind die Prei­se im Restau­rant im ers­ten Jahr auf unge­fähr 70 Pro­zent redu­ziert. Jahr­zehn­te­lan­ge Gas­tro­no­mie­er­fah­rung an die­sem Stand­ort haben Ars­lan gelehrt, dass die Qua­li­tät das Wich­tigs­te ist, um im Wett­be­werb zu bestehen. Der Kiez ist für ihn Pro­gramm: „Wir gehö­ren zwar zur Got­ham-Ket­te, kön­nen aber auch eige­ne Gerich­te für den Wed­ding ent­wi­ckeln. Haupt­sa­che, der Geschmack stimmt.“ Auch Veg­gie-Bur­ger aus Gemü­se-Pat­ties und Chi­cken Bur­ger sind im Ange­bot. „Die Sau­cen und die Dips pro­du­zie­ren wir selbst, das Sand­wich­brot kommt aber von einem fran­zö­si­schen Bäcker“, sagt der Koch. Und wenn er einen Rat geben darf: das Rind­fleisch schmeckt am bes­ten, wenn man es medi­um brät.

© Got­ham Burger

Täg­lich 11.30 bis 0.00 Uhr

Mül­ler­stra­ße 152

Über 3 Lie­fer­diens­te bestell­ba­res Angebot

 

 

Joachim Faust

hat 2011 den Blog gegründet. Heute leitet er das Projekt Weddingweiser. Mag die Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen gleichermaßen.

1 Comment

  1. Lei­der bra­ten sie dort das Fleisch durch, wenn man nicht extra ansagt, dass man nur Medi­um haben möch­te. Dar­über hin­aus sind sie nicht in der Lage kein Menü abzu­rech­nen, was sehr ärger­lich ist, wenn man nur einen Bur­ger möch­te, ohne Pom­mes und ohne Getränk. Die Bedie­nung ist auch nicht beson­ders freundlich.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.