/////

Fahrrad-Service-Station Plötzensee:
Fahrradhilfe das ganze Jahr – und Zeit für ein Schwätzchen am Feuer

Eine Fahrradwerkstatt am Strandbad, die vom Enthusiasmus ihres Betreibers lebt

Im Juni gestar­tet, hat Ben­ja­min Weißstern mit sei­ner Fahr­rad-Ser­vice-Sta­ti­on im Ein­gangs­be­reich des Strand­bads Plöt­zen­see die ers­te Som­mer­sai­son bestrit­ten. Was vie­le nicht wis­sen: Die Werk­statt ist auch im Win­ter geöff­net. Mit Lager­feu­er und Advents­de­ko ist der bun­te Con­tai­ner auch in der kal­ten Jah­res­zeit ein Blick­fang. Und es gibt auch in der Vor­weih­nachts­zeit eine ganz beson­de­re Geschenkaktion.

Als ob es ihn schon immer gege­ben hät­te, ist der mit Graf­fi­ti ver­zier­te Con­tai­ner, den Ben­ja­min in Bran­den­burg erwor­ben hat, eine fes­te Insti­tu­ti­on auf dem Strand­bad-Gelän­de gewor­den. Ganz neben­bei ist der im Som­mer immer gut gefüll­te Fahr­rad­park­platz, der zuvor sehr ver­nach­läs­sigt wirk­te, wie­der in Schuss und tags­über durch die Werk­statt immer belebt. Für jeden und jede mit einem Aus­kunfts­wunsch nimmt sich Ben­ja­min Zeit, wenn es die Arbeits­la­ge erlaubt.

Mit der Arbeit in See­nä­he hat sich Ben­ja­min einen Traum erfüllt. Sei­ner­zeit war er der Grün­der von Chris­tia­nia Bikes. Als sie noch nicht im Trend lagen, hat er die däni­schen Las­ten­rä­der in Ber­lin ein­ge­führt und mit viel Enthu­si­as­mus deren Ver­trieb betrie­ben. Aber wie das so oft mit Pio­nie­ren ist, gab er das Zep­ter nach elf Jah­ren ab. Der Auf­wand und die Ergeb­nis­se waren ein­fach zu dem Zeit­punkt nicht zufrie­den­stel­lend. Nach Sta­tio­nen in der IT-Bran­che und auch einem län­ge­ren Aus­lands­auf­ent­halt, wo er eben­falls als IT-ler tätig war, ist er nun zu sei­nen Wur­zeln zurück­ge­kehrt.

Nach einem Som­mer hat sich die Kun­de von der Fahr­rad­werk­statt am Strand­bad schnell über die Gren­zen des Wed­ding hin­aus ver­brei­tet. Lei­der ist die Coro­na-Pan­de­mie nicht spur­los an der Sta­ti­on vor­bei­ge­gan­gen, aber Ben­ja­min hat sich von Rück­schlä­gen nicht ent­mu­ti­gen lassen.

Mit Gutscheinen Gutes bewirken

Bereits die Anschub­fi­nan­zie­rung des Con­tai­ners und des Waren­la­gers hat Ben­ja­min im Vor­feld mit Hil­fe der Wed­din­ge­rin­nen und Wed­din­ger gemeis­tert, die Gut­schei­ne für War­tun­gen erwor­ben und den Start der Ser­vice-Sta­ti­on über­haupt ermög­licht haben. Es gibt aber noch eini­ges zu tun an der Fahr­rad-Ser­vice-Sta­ti­on, was die Infra­struk­tur betrifft. Die Anschaf­fung eines Kamins ist für den ganz­jäh­ri­gen Betrieb unab­ding­bar. Unter ande­rem auch aus die­sem Grund hat sich Ben­ja­min eine Weih­nachts­ak­ti­on aus­ge­dacht, die euch allen auch zugu­te kom­men soll. Wer noch kein Weih­nachts­ge­schenk hat für sei­ne Liebs­ten, kann für die Werk­statt am Plöt­zen­see Gut­schei­ne erwer­ben.

Es gibt ein­mal einen Platt­fuß-Gut­schein im Wert von 20 €. Es gibt einen Gut­schein für eine klei­ne War­tung des Fahr­rads im Wert von 60 €. Und es gibt einen Gut­schein für eine gro­ße War­tung von 80 €. Die bei­den War­tungs­gut­schei­ne wer­den dann noch mal mit einer Frei­kar­te für Strand­bad Plöt­zen­see auf­ge­wer­tet – schließ­lich wird es ja irgend­wann auch wie­der Som­mer.

Wer Inter­es­se hat, schickt ein­fach eine E‑Mail an die Fahr­rad-Sta­ti­on Plöt­zen­see.

Alle War­tungs­gut­schei­ne kön­nen nach euren Wün­schen per­so­na­li­siert wer­den. Die Fahr­rad-Ser­vice-Sta­ti­on hat den gan­zen Win­ter über auf. Öff­nungs­zei­ten sind Mo-Sa von 11 bis 19 Uhr

Meis­tens gibt es ein Lager­feu­er vor der Sta­ti­on, und für ein klei­nes Schwätz­chen ist (fast) auch immer Zeit.

Web­sei­te; E‑Mail, am Bes­ten vor­her durch­ru­fen: Tele­fon (0163) 9 10 95 76

Joachim Faust

hat 2011 den Blog gegründet. Heute leitet er das Projekt Weddingweiser. Mag die Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen gleichermaßen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.