ElisaBeet-Plan: Sonnenwiese und Gemüsegarten

Im Zeit­raum vom 25. Mai bis zum 5. Juni fand die ers­te digi­ta­le Zukunfts­werk­statt für die Auf­ent­halts- und Erho­lungs­flä­che des Eli­sa­Beets statt. Das Eli­sa­Beet ent­steht im nord-öst­li­chen Teil des St.Elisabeth II-Fried­hofs im Sol­di­ner Kiez. Jetzt gibt es einen ElisaBeet-Plan. 

Die Nach­bar­schaft und Orga­ni­sa­tio­nen des Sol­di­ner Kiez waren in die­sem Zeit­raum dazu auf­ge­ru­fen, Wün­sche und Ideen hier­zu zu äußern, dies war online, sowie off­line mög­lich. Am 3. Juni fand zusätz­lich ein digi­ta­ler Work­shop mit ca. 30 Teil­neh­men­den statt. Off­line konn­te man Wün­sche via Post­kar­te äußern.

Abge­fragt wurden:

Was braucht der Auf­ent­halts­be­reich auf dem ElisaBeet?

Wel­che Akti­vi­tä­ten und Nut­zun­gen machen dei­nen Kiez-All­tag bunter?

Was braucht die neue Auf­ent­halts­flä­che auf dem St. Eli­sa­beth II Fried­hof, um zu Dei­nem neu­en Lieb­lings­platz zu werden?

Im digi­ta­len Work­shop hat das Prpjekt­team mit den Teilnehmer*innen ver­schie­de­ne The­men­be­rei­che erar­bei­tet. The­men­be­rei­che waren zum Bei­spiel Erho­lung, Senio­ren, Kin­der oder Sport.

Jeweils 3–5 Teilnehmer*innen haben dann in einem sepa­ra­ten digi­ta­len Raum gemein­sam Ideen ent­wi­ckelt und die­se in einen Plan ver­or­tet. Fol­gen­de unter­schied­li­che Berei­che wur­den entwickelt:

„Natur Gar­ten”

Im Natur Gar­ten über­neh­men die Bie­nen und Wild­blu­men das Zep­ter. Es sol­len Obst­ge­höl­ze gepflanzt und ein Kräu­ter­gar­ten ange­legt wer­den, um die Flä­che zu gestal­ten. Da hier noch die meis­ten bestehen­den Grä­ber sind, soll die akti­ve Nut­zung auf ein Mini­mum redu­ziert wer­den. Die Gestal­tung der Flä­che soll­te beson­ders den Trau­ern­den zu Gute kommen.

„Son­nen­wie­se”

Neben Son­ne und Wie­se, bie­tet die Son­nen­wie­se ver­schie­de­ne ruhi­ge Bewe­gungs­mög­lich­kei­ten. Sei es Yoga auf der Holz­platt­form oder gemein­sa­mes Boule spie­len in der Abend­son­ne, hier gibt es die Mög­lich­keit für orga­ni­sier­te und nicht orga­ni­sier­te Grup­pen­ak­ti­vi­tä­ten. Außer­dem kann der Wei­den­dom als ruhi­ger Rück­zugs­ort genutzt werden.

„Schlum­mer­wald”

Im Schat­ten der gro­ßen Bäu­me lässt es sich wun­der­bar ent­span­nen. Hän­ge­mat­te, Slack­li­ne, Schau­kel – in Ruhe kann man hier unte den Bäu­men die Natur genie­ßen. Von dem Beob­ach­tungs­sitz aus kann man Vögel beob­ach­ten und die ande­ren Baum­be­woh­ner des Eli­sa­Beets kennenlernen.

„Dorf­platz”

Zen­tra­ler Ort für Begeg­nung, Kul­tur­pro­gramm und Bil­dungs­for­ma­te ist der Dorf­platz. Der Bau­wa­gen des Eli­sa­Beets ist Treff­punkt für die gemein­sa­me Gar­ten­ar­beit und das ‚grü­ne Klas­sen­zim­mer’ lädt zur Lern­er­fah­rung über Nach­hal­tig­keit und den Anbau von regio­na­lem Gemü­se ein. Außer­dem kön­nen Din­ge wie Hän­ge­mat­ten, Brett­spie­le, etc. aus­ge­lie­hen werden.

„Gemü­se­gar­ten”

Das Herz­stück des Eli­sa­Beets ist der Gemü­se­gar­ten. Im Lauf der Jah­res­zei­ten wird hier gemein­sam gesät, gegos­sen, Bei­kraut gejä­tet und Gemü­se geern­tet. In Sicht­wei­te wird es einen ‚Natur-Spiel­platz’ für Klein­kin­der geben, damit die Eltern in Ruhe gärt­nern kön­nen, wäh­rend die Kin­der in Ruhe spielen.

Wie geht es jetzt weiter?

Ab August wird es wei­te­re Mit­mach­ta­ge auf dem “Gemü­se­gar­ten” des Eli­sa­Beets geben.  Am 19. Juni fand bereits eine ers­te Plas­tik­müll-Sam­mel­ak­ti­on statt. Zu die­ser kamen ca. 50 Men­schen. Dank aller, die da waren und gehol­fen haben, konn­te sehr viel Plas­tik­müll ein­ge­sam­melt werden.

Bei den nächs­ten Mit­mach­ta­gen wer­den wir Bee­te anle­gen und ers­te Pflan­zen ein­pflan­zen. Stück für Stück wer­den wir dann in wei­te­ren Ter­mi­nen ers­te Ideen aus dem Kon­zept­plan umset­zen. Aktu­el­le Ter­mi­ne erfahrt ihr online über unse­ren News­let­ter (hier ein­tra­gen), über unse­re Social-Media-Kanä­le und unse­re Web­sei­te oder off­line im Aus­hang direkt beim Friedhofseingang.

Text: Eli­sa­Beet-Team

Gastautor

Als offene Plattform veröffentlichen wir gerne auch Texte, die Gastautorinnen und -autoren für uns verfasst haben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.