EisKult – Köstlichkeiten aus Leidenschaft

Hausgemachtes EisSeit Mai 2018 schmückt das Café EisKult die im Sprengelkiez gelegene Fehmarner Straße. Der von Inhaberin Marion geführte Familienbetrieb bietet ein atemberaubendes Angebot an veganen Fruchtsorbets und sahnigem Eis.

„Das einzige, was wir nicht selbst herstellen, ist das Wetter,“ heißt es auf der Webseite des EisKult, „…aber wir arbeiten daran!“ Und, so unrealistisch das auch scheinen mag, man kann nicht anders als ihnen das abzukaufen. Im Café EisKult findet man kaum etwas, was nicht selbstgemacht ist. Von Fruchtsorbets, welche aus frischen Früchten bestehen, die Marion selber einkaufen geht, über diverse Kuchen und auch warme Gerichte wird alles selbst hergestellt und angerichtet. Beeindruckend: Die Besitzerin dieses liebevoll dekorierten Ladens arbeitet hauptberuflich in der Charité!

Viele Sorten und ein Herz für Nachhaltigkeit

Jeden Tag gibt es unterschiedliche Sorten.„Das Café ist mein Hobby,“ sagt Marion. „Daher ist mir wichtig, dass Nachhaltigkeit hier ein Thema ist und das Angebot der Nachfrage entspricht.“ Vegane und glutenfreie Kost ist im Café EisKult darum Normalität – hier soll jeder auf seine Kosten kommen. Das Eisangebot wechselt täglich. Sollte einen Tag mal nichts dabei sein, was dem eigenen Geschmack nachkommt, ist am nächsten Tag bestimmt wieder die persönliche Lieblingssorte vertreten. Von Himbeer-Thymian-Sorbet über salzige Erdnuss hin zu Double Chocolate – es gibt einen Grund, warum das Café den „Kult“ im Namen trägt.

Grundsätzlich ist das Angebot immer so groß, dass es praktisch unmöglich ist, enttäuscht zu werden. „Unsere Kundschaft ist total gemischt,“ meint Marion. „Typisch Wedding. Familien mit Kindern, Charité-Mitarbeiter und junge Leute, es ist alles dabei.“

Nachhaltigkeit ist Inhaberin Marion sehr wichtig.Neben den frisch angerichteten Fruchtsorbets, ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmal, dass man hier sowohl die Eisbecher, als auch Löffel direkt mitessen kann. Zudem wird die Nachbarschaft auch gerne animiert, eigene Tassen und Behälter mitzubringen, um unnötige Plastikverschwendung zu vermeiden. Dinge wie essbare Löffel sind nicht billig, dennoch ist es dem Familienbetrieb wichtig, für einen nachhaltigen Konsum zu stehen.

Die Coronapandemie haben sie überstanden: „Wir sind eigentlich sehr gut durch die Krise gekommen,“ merkt Inhaberin Marion an. „Die Schlange ging meist bis zum Nordufer.“ Betrachtet man die Speisekarte einmal genauer, weiß man auch warum. Hier ist Eis nicht nur ein Mittel zum Zweck, sondern eine Leidenschaft.

Ein Wohlfühlort für Alle

Das EisKult Café im Wedding.Das Café EisKult ist ein Ort zum Wohlfühlen. Hier sammelt sich zwischen 12 und 19 Uhr stets eine breit gefächerte Kundschaft, die bunt gezierte Tische und Stühle belegt. Auch das Innere des EisKult wirkt einladend und herzlich. Es ist ein sicherer Ort, an dem Vielfalt nicht nur toleriert wird, sondern mehr als erwünscht ist. Die Räume werden übrigens auch vermietet, Lerngruppen, Elternabende, integrative Treffs, kleinere Musikveranstaltungen, alles kann hier stattfinden. Derzeit natürlich alles im Rahmen der geltenden Coronamaßnahmen.

Im Café EisKult möchte man jedem Raum für Kreativität, Entfaltung oder auch einfach nur Entspannung bieten. Und tatsächlich passt dazu kaum etwas besser als ein leckeres Sorbet oder, im Winter, außerhalb der Eiszeit, eine selbstgemachte Suppe.

EisKult Manufaktur Wedding

Fehmarner Straße 20, 13353 Berlin

Mo – Fr 13 – 20 Uhr, Sa & So 12 – 20 Uhr


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.