“Eiscafé Kibo”: Alles mit einem Augenzwinkern…

12

Das hat dem Afri­ka­ni­schen Vier­tel gera­de noch gefehlt. Ein Eis­ca­fé, wo es auch noch selbst­ge­ba­cke­nen Kuchen und exzel­len­ten Kaf­fee gibt.

Kibo Transvaalstr.Vie­ler­orts sind Eis­ca­fés nach den schnee­be­deck­ten Dolo­mi­ten benannt. „Hier im Afri­ka­ni­schen Vier­tel passt das doch nicht“, sag­te sich Ramo­na Groth-Toia. Sie hat die ehe­ma­li­ge Gast­stät­te in einen schi­cken, zugleich mini­ma­lis­ti­schen Wohl­fühlort ver­wan­delt, der nach dem Kili­man­dscha­ro, Afri­kas höchs­tem Berg – in der Lan­des­spra­che „Kibo“ – benannt ist.

Die 33-jäh­ri­ge Wirt­schafts­in­for­ma­ti­ke­rin wohnt mit ihrem Mann ganz in der Nähe und weiß daher genau, dass im ruhi­gen, etwas unschein­ba­ren Kiez ein ver­nünf­ti­ges Café fehl­te. Im Wed­ding gibt es zwar schon eini­ge Oasen, aber sicher­lich noch nicht in jedem Vier­tel „Es wäre schön, wenn es uns gelingt, auch im Afri­ka­ni­schen Vier­tel etwas Schö­nes zu schaf­fen“, hofft Peter Groth. Der stu­dier­te Ger­ma­nist stammt aus dem Ruhr­ge­biet und hat zehn Jah­re im rumä­ni­schen Sie­ben­bür­gen gelebt, wo er sei­ne Frau ken­nen­ge­lernt hat. Schließ­lich hat es die bei­den nach Deutsch­land ver­schla­gen. In der Eltern­zeit kam Ramo­na Groth-Toia die Idee, es mit einer eige­nen Fir­ma zu ver­su­chen. „Ich habe Semi­na­re besucht und gelernt, nur aus natür­li­chen Zuta­ten Spei­se­eis her­zu­stel­len“, erzählt sie und zeigt mit gro­ßem Stolz die neue Eis­ma­schi­ne. Bis zu 17 Sor­ten gleich­zei­tig fin­den sich im Sor­ti­ment – von Joghurt-Holun­der bis zu But­ter­keks-Eis. Ramo­na Groth-Toia weiß: das Eis muss sich durch die bes­se­re Qua­li­tät unter­schei­den, wenn das Café in der Trans­vaal­stra­ße ein Erfolg wer­den soll.

Eismaschine KiboDie Eis- und Kuchen­kar­te bil­det jeden­falls die bun­te Viel­falt des Wed­ding ab – die meis­ten Eis­krea­tio­nen tra­gen hin­ter­grün­di­ge Namen wie „Alba Neagra“ – das ist das rumä­ni­sche Wort für das kri­mi­nel­le Hüt­chen­spiel. „Oder Matri­mo­nio“; sagt Peter Groth lachend, „das ist ita­lie­nisch für Hoch­zeit, also Wed­ding!“ Lus­tig, aber nicht banal – alles soll mit einem Augen­zwin­kern zu ver­ste­hen sein. Die Ein­be­zie­hung des Frem­den passt zum Vier­tel, glaubt das deutsch-rumä­ni­sche Paar: „Hier haben die meis­ten doch eine Her­kunft aus ande­ren Län­dern“, glaubt Peter Groth. “Hier leben Men­schen jed­we­der Cou­leur – das ist im wört­li­chen Sin­ne zu ver­ste­hen”, sagt Peter Groth. Was viel­leicht ein rumä­ni­sches Ele­ment für die­se inter­na­tio­na­le Mischung sein könn­te? “Die Lebens­lust”, glau­ben die bei­den Café­be­trei­ber, “ein Kli­schee, das für Rumä­ni­en jeden­falls zutrifft.” Und so soll das Café som­mers wie win­ters belebt sein – bei­spiels­wei­se kann sich Ramo­na Groth-Toja vor­stel­len, dass Lesun­gen statt­fin­den. Und in der kal­ten Jah­res­zeit könn­te es Scho­ko­fon­due geben.

Kibo Team Ramona und Peter GrothNicht dick auf­tra­gen soll die Gestal­tung des Innen­raums mit zurück­hal­ten­den, zugleich schi­cken Far­ben. Ein wenig Urba­ni­tät und ein Stück mehr Lebens­qua­li­tät für ein Fast-Nur-Wohn­vier­tel – allein schon wegen des guten Eises lohnt der Weg ins “Eis­ca­fé Kibo” ganz in der Nähe des Volks­parks Rehberge.

Eis­ca­fé Kibo

tgl. 10–20 Uhr

Trans­vaal­str. 13

13351 Ber­lin

Joachim Faust

hat 2011 den Blog gegründet. Heute leitet er das Projekt Weddingweiser. Mag die Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen gleichermaßen.

12 Comments

  1. Das Café Kibo ist ein Licht­blick im Kiez. Wie sehr habe ich hier eine rich­ti­ge Eis­die­le und einen Ort ver­misst, an dem man sich tref­fen und ver­ab­re­den kann. Ich schlep­pe alle mei­ne Besu­cher hier her und alle waren von dem Eis sehr ange­tan. Und Ramo­nas Lebens­freu­de ist wirk­lich ansteckend 😉

  2. Vie­len Dank für den Tipp. Ich war ges­tern da und fand das Eis sehr lecker. Die Eis­be­cher sind wie im Stil der spä­ten sieb­zi­ger Jah­re (im Wes­ten). Die Betrei­be­rin ist sehr freund­lich. Ich war sicher nicht zum letz­ten Mal dort.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.