/

Buchempfehlung:
Der Wedding ist kreativ… und schreibt

Das Buch „Das Wunder vom Sparrplatz“ von Rolf Fischer

Der Wed­ding ist krea­tiv und so ist es kein Wun­der, dass Wed­din­ger auch ger­ne Bücher schrei­ben. Die Autorin liest ger­ne Bücher und das Erschei­nen des Buchs „Das Wun­der vom Sparr­platz“ von Rolf Fischer erwar­te­te sie mit Span­nung. Als sie den Umschlag mit dem Buch in ihrem Brief­kas­ten fand, las sie die ers­te Geschich­te noch im ste­hen neben dem Brief­kas­ten. Die Geschich­ten sind kurz und knapp auf den Punkt gebracht und zau­bern ein Lächeln auf die Gesich­ter der Lese­rin­nen und Leser. Fast wie gute Nacht Geschich­ten für Erwachsene.

Autor Rolf Fischer und seine Kinder

Rolf Fischer ist seit 12 Jah­ren Wed­din­ger und so ist es nicht ver­wun­der­lich, dass er in sei­nem ers­ten Buch „Das Wun­der vom Sparr­platz“ Geschich­ten ausm Wed­ding erzählt. Ursprüng­lich kommt er vom Rhein, des­sen Ufer er jedoch schon früh ver­ließ, um die wei­te Welt ken­nen­zu­ler­nen und um schließ­lich in Ber­lin sein Zuhau­se zu fin­den. Hier kom­men sei­ne Kin­der zur Welt: 1 Mäd­chen und 3 Jun­gen, die die Lese­rin­nen und Leser lite­ra­risch im Buch ken­nen­ler­nen können. 

Die­se Geschich­ten aus sei­nem Zuhau­se im Bezirk Wed­ding kön­nen schon seit fast 10 Jah­ren auf sei­nem Blog „Kaf­ka on the road“ gele­sen wer­den. So hat auch die Autorin die­ses Arti­kels Rolf ken­nen­ge­lernt. Im Netz ist es wie im rea­len Leben: sie kann­te jemand, der kann­te jeman­den, der wie­der­um jeman­den kann­te und so begann sie neben dem Wed­ding­wei­ser auch den Blog „Kaf­ka on the road“ zu lesen. Eines für die Infor­ma­tio­nen und eines für den für die Geschich­ten aus dem Kietz.

Rolf kann man auch real auf zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen im Wed­ding ken­nen­ler­nen. An sei­nen kin­der­frei­en Wochen­en­den sitzt er in den Cafés des Wed­dings und sin­niert über Gott und die Welt nach. 

Eini­ge Lese­rin­nen und Leser wer­den Rolf viel­leicht bei der Ver­an­stal­tung „Mein Wed­ding 2020“ gese­hen haben. Ehren­amt­lich für den Bezirk Mit­te-Wed­ding orga­ni­sier­ten Rolf, Mei­ke Lan­der, Rena­te Stra­et­ling und die Autorin Susan­ne Haun die belieb­te Open Air-Gale­rie auf der Mül­ler­stra­ße. Rolf berich­te­te auf sei­nem Blog von unse­rer Arbeit unter dem spitz­bü­bi­schen Titel „Unser Dorf soll schö­ner wer­den“.

Autor Rolf Fischer und seine Kinder

So humor­voll wie die­ser Titel sind auch die ein­zel­nen Geschich­ten des Buches. Die Geschich­ten des Buchs sind ein „Best of“ sei­nes Blogs, die von der Lek­to­rin Bir­git Böl­lin­ger lie­be­voll zusam­men­ge­stellt wur­den. Sie beschreibt es wie folgt:

„Das Wun­der vom Sparr­platz“, das sind Erzäh­lun­gen eines Vaters aus dem rau­en Ber­li­ner Stadt­teil Wed­ding. Das ist ein Vater mit Leib und See­le und aus gan­zem Her­zen. Ein (manch­mal etwas melan­cho­li­scher) Sin­gle-Mann, der allein oder mit sei­nen Kin­dern durch sei­nen Kiez im Wed­ding streift. Dabei rich­tet sich sei­ne Auf­merk­sam­keit ganz auf das Leben auf der Stra­ße, auf die klei­nen All­tags­sze­nen, die sich in den Cafés sei­nes Vier­tels, beim Fri­seur oder auch am Spiel­platz ent­fal­ten. Ein Fla­neur mit Kin­der­wa­gen.

Das Wunder vom Sparrplatz_Cover_Autor_Rolf_Fischer

Wie es sich für ein Buch über den Wed­ding gehört, kann man es in der Buch­hand­lung „bel­le et tris­te“ in der Ams­ter­da­mer Stra­ße direkt kaufen.

Wer es in einer ande­ren Buch­hand­lung bestel­len will: Hier sind die Daten:

Rolf Fischer
Das Wun­der vom Sparr­platz
Selbst­ver­lag bei bookmundo.de
ISBN 9789403644677
80 Sei­ten, 8,50 Euro

Unter [email protected] kann das Buch auch direkt beim Autor bestellt werden.

Susanne Haun

Susanne Haun studierte Kunstgeschichte und Philosophie an der Freien Universität Berlin. Seit 2002 ist sie als Bildende Künstlerin und Autorin in Berlin aktiv.
Von 1993-2005 arbeitete sie als Systemanalytikerin und Entwicklerin für verschiedene ARD Sendeanstalten.

Als Autorin veröffentlicht sie seit März 2009 täglich Beiträge zur eigenen Kunst und Kunstgeschichte in ihrem Blog www.susannehaun.com und interagiert dort sowie auf weiteren Social Media Plattformen mit über 12.000 Follower. Zudem unterhält Susanne Haun einen Kunstsalon in ihrem Atelier. Hier werden regelmäßig aktuelle Themen zur Kunst von geladenen Gästen referiert und diskutiert.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.