Dem Sperrmüll an den Kragen: Aktionen im Wedding

Sperrmüll - einfach auf die Straße gestellt. Foto: Hensel
Sperrmüll – einfach auf die Straße gestellt. Foto: Hensel

Wenn es ein Thema gibt, das generationenübergreifend für Aufregung im Wedding sorgt, dann ist es der Sperrmüll auf den Straßen. Verschwindet eine Müll-Ecke, taucht bald wieder die nächste auf: Sofagarnituren, Röhrenfernseher, sogar ganze Schrankwände werden einfach auf die Straße gestellt. Ein möglicher Lösungsweg, den die Berliner Stadtreinigung (BSR) bis jetzt noch nicht geht, ist eine kostenlose Sperrmüllabholung zu festen Terminen im Jahr. Dies wünschen sich immer mehr Weddinger, wie die Diskussionsverläufe in unserer Facebookgruppe „Weddingweiser Pinnwand“ zeigen. Der Bezirk Mitte scheint dort mitzulesen und hat nun die Initiative ergriffen: Die BSR wurde beauftragt, an bestimmten Aktionstagen in verschiedenen Kiezen tätig zu werden. Hier listen wir einmal alle Termine für den Wedding auf.

Hier wird Müll abgeholt

  • Sa., 19.10. Soldiner Str. (Soldiner Str./Prinzenallee, flankierend zur Stephanuskirche) in Gesundbrunnen
  • Fr., 01.11. Schulstr. (Schulstr./Ruheplatzstr., am himmelbeet) in Wedding
  • Fr., 15.11. Verlegt in die Koloniestr. 136 in Gesundbrunnen
  • Sa., 16.11. Gerichtstr. (zw. Adolfstr. und Pasewalker Str.) in Wedding
  • Fr., 22.11. Buttmannstraße (auf dem Brunnenplatz) in Gesundbrunnen
  • GESTRICHEN! Sa., 23.11. Böttgerstr. (auf dem Blochplatz)
  • NEU Sa., 23.11. Putbusser Str. 12 (ehem. Diesterweg-Gymnasium)

Leider nur in bestimmten Kiezen

Die Abholung ist für Bewohnerinnen und Bewohner kostenlos. Hier steht , was die BSR alles mitnimmt. Übrigens dürften sich die Kosten um die 18.000 Euro pro Aktionstag einpendeln – je nach Menge, die abgeholt wird. Und es wird auch nicht flächendeckend abgeholt – beispielsweise findet in den Gebieten wie dem Afrikanischen Viertel, in denen es kein Quartiersmanagement gibt, auch keine Abholung statt.


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.