Das preisgekrönte Rathausumfeld gefällt nicht jedem

2
Fußweg
Der Fuß­weg zwi­schen Lese­gar­ten und Bibliothek

Die Neu­ge­stal­tung des Plat­zes am Eli­se-und-Otto-Ham­pel-Weg (“Rat­haus­um­feld Wed­ding”) hat eine Aus­zeich­nung in der Kate­go­rie “Land­schafts­ar­chi­tek­tur im Detail” des Land­schafts­ar­chi­tek­tur­prei­ses 2019 des Bun­des Deut­scher Land­schafts­ar­chi­tek­ten (bdla) erhal­ten. Die Gestal­tung des Plat­zes gefällt aber nicht allen Weddingern.

Die preis­ge­krön­ten Ent­wür­fe wur­den von Sofia Peter­sen und Moritz Schlo­ten vom Büro “Anna­bau” ent­wi­ckelt, die dabei auf Wün­sche und Anre­gun­gen von Anwoh­nern und Anrai­nern des Plat­zes ein­gin­gen. Im Ver­gleich zum alten, ver­wil­der­ten, grü­nen Park ist die neue Platz­an­la­ge über­sicht­lich, mit viel Stein und Kies recht nüch­tern gestal­tet und ins­ge­samt funk­tio­nal gehal­ten. Uns erreich­te jetzt eine Leser­zu­schrift einer Wed­din­ge­rin, die sich ver­wun­dert zeigt, dass das Rat­haus­um­feld nun auch noch die­sen Preis erhal­ten hat.

Landschaftsarchitekturpreis “ein Witz”

Eine Lampe aus Beton
Beton­ele­men­te stel­len Lese­lam­pen dar

“Vor ein paar Wochen konn­te man in der Zeit­schrift “Ecke Mül­ler­stra­ße” lesen, dass der “Lese­gar­ten” am neu­ge­stal­te­ten Platz vor der Schil­ler-Biblio­thek mit dem ers­ten Preis des Bun­des deut­scher Land­schafts­ar­chi­tek­ten (bdla) 2019 aus­ge­zeich­net wur­de. Nein, das ist kein Witz, son­dern Realität.Ich habe dann beim bdla nach­ge­fragt, ob mir jemand erklä­ren kann, wie es zu die­ser Wahl gekom­men ist und habe erfah­ren, dass ein unab­hän­gi­ges elf­köp­fi­ges Exper­ten­gre­mi­um die­se Ent­schei­dung getrof­fen hat und der bdla die­se Ent­schei­dung akzep­tiert. Wer die­ses Gre­mi­um ist, habe ich noch nicht erfahren.

Auch der Preis­trä­ger “Anna­bau” hat mir auf mei­ne Fra­ge, wie sie sich die­se Ent­schei­dung erklä­ren, bis jetzt noch nicht geant­wor­tet. Inzwi­schen blickt man vom U 6‑Bahnsteig am Leo­pold­platz Rich­tung Alt-Mari­en­dorf auf eine gro­ße Wer­be­ta­fel mit Foto des Lese­gar­tens und der Schrift “Chil­len vor der Schil­ler­bi­blio­thek” – anschei­nend gespen­det von ver­schie­de­nen Ein­rich­tun­gen, wel­che, kann ich bei der klei­nen Schrift nicht lesen. Nur: Ich woh­ne hier und muss mir jeden Tag die­sen neu gestal­te­ten “Gar­ten” anschau­en. Nun bin ich schon etwas älter, viel­leicht ver­steht man ja unter Gar­ten heu­te Beton und Kies. Das Bie­nenster­ben wird betrau­ert und das war ’s dann, wie auf einer Beer­di­gung eben. Nicht mal auf der “Lie­ge­wie­se”, ver­kehrs­güns­tig an der Gen­ter Stra­ße gele­gen, kann ich mich ent­span­nen, sie ist immer noch ein­ge­zäunt. Aber wer will da schon lie­gen, lie­ber auf den Run­ge-Bän­ken. Viel­leicht soll­te ich  dank­bar sein, dass der Platz jetzt von der Mül­ler­stra­ße zur Gen­ter Stra­ße per­fekt zu über­bli­cken ist, wegen der Sicher­heit, da muss man Kom­pro­mis­se machen.

Lesegarten und Rathaushochhaus
Beton­bän­ke bil­den den Lesegarten

Übri­gens: Die Fir­men Rinn-Beton und Run­ge-Bän­ke sind Spon­so­ren vom bdla, viel­leicht gehö­ren sie zum oben­ge­nann­ten Exper­ten­gre­mi­um und wol­len sich mit dem Preis bedan­ken bei Anna­bau, ich weiß es nicht. Schaut Euch das Gan­ze mal an, setzt Euch in den Lesegarten.… ”

Susan­ne Ringel

Web­site des Geschäftsstraßenmanagements

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

2 Comments

  1. Mir gefällt es ehr­lich gesagt gut! Der Bereich ist über­sicht­lich, es gibt vie­le Bän­ke und die Lese­lam­pen sehen gera­de nachts toll aus durch die ver­schie­de­den Far­ben. Das Wich­tigs­te ist doch, dass der Platz ange­nom­men wird von der Bevöl­ke­rung – und genau den Ein­druck hab ich. Jetzt muss nur noch der Zaun weg…

  2. Über Geschmack kann man strei­ten. Ich war posi­tiv über­rascht über die Blüh­strei­fen mit u.a. Mohn, Kornblumen…

Schreibe einen Kommentar zu Gringuitah Antworten abbrechen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.