/

GESCHLOSSEN Dark & Twisty Coffee in der Gerichtstraße

1
Cécile hinter dem Tresen im "Dark & Twisty Coffee". Foto: Jules Villbrandt (www.herzundblut.com)
Céci­le hin­ter dem Tre­sen im “Dark & Twis­ty Cof­fee”. Foto: Jules Villbrandt

Wenn jemand auf Tin­der „Cof­fee“ als sein Inter­es­se angibt, freue ich mich immer, dass es offen­bar noch lang­wei­li­ge­re Men­schen gibt als mich. Ich kau­fe mein Espresso­pul­ver im Gesund­brun­nen-Cen­ter und wenn ich mir was gön­nen will, hole ich mir den 300 Grad hei­ßen Cap­puc­ci­no bei mei­ner tür­ki­schen Bäcke­rei. Als der­art gro­ße Kaf­fee­ba­nausin bin ich aber nur auf den ers­ten Blick die schlech­tes­te Wahl, um das Dark & Twis­ty Cof­fee zu testen.

Seit die­sem Herbst bringt Céci­le Groß in der Gericht­stra­ße Spe­zia­li­tä­ten­kaf­fee in den Wed­ding. Der Laden ist Teil des Fors­berg Ate­liers und soll jetzt neben der Bar auch tags­über dafür sor­gen, dass sich die Nach­bar­schaft hier trifft und mit­ein­an­der ins Gespräch kommt. Das Dark & Twis­ty Cof­fee ist klein und gemüt­lich; eher ein Steh­ca­fé, das haupt­säch­lich von der Kaf­fee­lie­be der Che­fin lebt.

Für einen Kaffee im "Dark und Twisty Coffee"bitte durch diese Tür. Foto: Jules Villbrandt (www.herzundblut.com)
Für einen Kaf­fee bit­te durch die­se Tür. Foto: Jules Villbrandt

Sie lässt ihre Gäs­te dar­an teil­ha­ben, indem sie ihnen jede Woche einen ande­ren Kaf­fee anbie­tet. Die­ser stammt immer von klei­nen, meist euro­päi­schen Rös­te­rei­en und ist hand­ge­pflückt und hand­sor­tiert. Man kann sich hier also durch alle mög­li­chen Spe­zia­li­tä­ten­sor­ten pro­bie­ren und wenn es schmeckt, die Boh­nen auch in klei­nen Packun­gen für den mor­gend­li­chen Zuhau­se­kaf­fee kau­fen. Man kann aber natür­lich trotz­dem noch ins Gesund­brun­nen-Cen­ter, man braucht ja viel­leicht auch Milch.

Wäh­rend ich mei­nen Flat White trin­ke, führt mich Céci­le Groß kurz in die Mate­rie ein: Kaf­fee­ge­schich­te, Kaf­fee­pro­duk­ti­on, Kaf­fee­ver­trieb, Kaf­fee­rös­tung, Kaf­fee­ma­schi­nen, Kaf­fee­zu­be­rei­tung – sie weiß mehr über Kaf­fee als mei­ne Mut­ter über mich. Das hat einen grö­ße­ren Unter­hal­tungs­wert als die meis­ten Tin­der Dates und ist deut­lich bil­li­ger. Den Espres­so gibt es hier schon für einen Euro und den Cap­puc­ci­no für 2,50 Euro.

Ich bin zwar immer noch Banausin, aber der Flat White hat mir aus­ge­zeich­net geschmeckt und dar­auf, so Céci­le Groß, kommt es beim Kaf­fee­trin­ken ja auch nur an.

Dark & Twis­ty Cof­fee, Gericht­str. 26, 13347 Ber­lin,  Mo-Fr 9–15 Uhr 

Text: Kat­ja Ber­lin, www.graphitti-blog.de, Fotos: Jules Vill­brandt, www.herzundblut.com

Das Dark & Twis­ty schließt und fei­ert sei­nen Abschied an den drei April-Sonn­ta­gen 2019 mit einem Brunch-Sale für einen guten Zweck, immer von 11.30 bis 15 Uhr

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Sonntags gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil, fotografiert dort für unseren Instagram-Kanal (Freitag) und hat hier und da einen aktuellen Text für uns - gern zum Thema Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat sie es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.