DJ Bombay: Indisch-musikalisch am Leopoldplatz

Komm, wir essen indisch – am Leo­pold­platz! Wo – wie – was, wer­den sich jetzt vie­le im Wed­ding und Gesund­brun­nen fra­gen. Wo soll das sein? Der „Imbiss­wa­gen“ von Fla­vious ist hier die Ant­wort. Oder genau­er gesagt “DJ-Bom­bay.”

 

Gele­gen auf der Sei­te Rich­tung Kar­stadt steht hier Mon­tag bis Sams­tag von 9–21 Uhr Fla­vious im Wagen und ser­viert aus einer Aus­wahl von über 40 Gerich­ten fri­sches indi­sches Essen im Fast­food-Style, aber trotz­dem gesund. Er hat zwar 100 Gerich­te im Kopf, aber mehr passt nicht auf die Kar­te, sagt er. Wenn doch mal jemand einen spe­zi­el­len Wunsch hat, kein Pro­blem – er kennt sie alle.

Dreimal Falafel: Die Besten im Wedding

Zwei weiße Teller, jeweils mit Falafel, Halloumi und Salat. Im Hintergrund rundes arabisches Brot und eine Flasche Fritzcola.
Fala­fel, Hallo­u­mi und Maka­li Tel­ler bei Dar4 Foto: Samu­el Orsenne

Zuge­ge­ben, wirk­lich neu und über­ra­schend kann eine Hom­mage an die run­den Kicher­erb­sen­bäll­chen gar nicht mehr sein. Die Fala­fel gehört mitt­ler­wei­le genau so sehr zur Ber­li­ner Ess­kul­tur, wie es der Döner schon seit den 70er Jah­ren – die Cur­ry­wurst sogar seit 1949 – tut. Als Sand­wich in der Mit­tags­pau­se, aus­führ­li­ches Abend­brot, Mit­ter­nachts­s­nack oder spä­tes Kater­früh­stück. In all ihren Varia­tio­nen ver­führt sie gro­ße und klei­ne Weddinger:innen an fast jeder Ecke. Doch wo schmeckt sie am bes­ten? Natür­lich im eige­nen Kiez! Eine  köst­li­che Aus­wahl der ver­meint­lich bes­ten Läden rund um den Bad­stra­ßen­kiez, den Net­tel­beck­platz und U‑Bahnhof Wed­ding soll euch nicht vor­ent­hal­ten bleiben.

Auf ein Frühstück im Wedding

Frühstück im Café am Ufer
Früh­stück im Café am Ufer

Im News­let­ter vom 24. Sep­tem­ber haben wir Euch gefragt, was Früh­stü­cken für Euch bedeu­tet und wo im Wed­ding ihr am Liebs­ten früh­stü­cken geht. Aus den Ein­sen­dun­gen haben wir fünf Gewin­ner aus­ge­wählt, die jeweils ein Früh­stück für zwei Per­so­nen im Café am Ufer gewon­nen haben. Es gibt vie­le Gemein­sam­kei­ten, aber auch Früh­stücks­emp­feh­lun­gen für einen schö­nen Sonn­tag­mor­gen im Wed­ding. Was Früh­stück für sie bedeu­tet, lest ihr hier.

Magendoktor

Meine 11 Stunden im Magendoktor

Der Magen­dok­tor am Net­tel­beck­platz ist so etwas wie die Schnee­ku­gel unse­rer Gesell­schaft. Es wirkt, als hät­te man sich wahl­los Men­schen aus allen Berei­chen des Lebens geschnappt, dort hin plat­ziert und geschüt­telt. Am Ende, wenn sich die Nacht in den Mor­gen ver­ab­schie­det und alle Bewe­gun­gen lang­sa­mer wer­den, löst sich die­ser Quer­schnitt der Gesell­schaft lang­sam, aber nie voll­stän­dig, in alle Him­mels­rich­tun­gen wie­der auf.
Jeden Tag – 24 Stun­den nonstop.

“Sarajevo”: Frisch gebacken und gegrillt

Pljes­ka­vi­ca im Brot

Das “Sara­je­vo” bringt eine neue Note in die Wed­din­ger Imbiss­land­schaft: eine authen­ti­sche bos­ni­sche Bäcke­rei mit Grill. “Buregd­zi­ni­ca” und “Cevapdzi­ni­ca” hei­ßen sol­che Läden in Bos­ni­en, und die­se Mischung aus tür­ki­schem und medi­ter­ra­nem Essen dürf­te für jeden etwas bereithalten.

Angenehmes Café am Ufer

In die­ser Ecke des Wed­ding hat gute Gas­tro­no­mie schon lan­ge Tra­di­ti­on. Kein Wun­der bei der Lage mit dut­zen­den Tischen und Stüh­len auf der Außen­ter­ras­se zwi­schen Kiautschoustra­ße und Kanal. Seit August gibt es nun das Café am Ufer, ein Früh­stücks­lo­kal der Extra­klas­se, das auch einen Bar- und Restau­rant­be­trieb bereithält.

Schneeeule – Berliner Weiße ohne Schuss

Foto: Schnee­eu­le

11.09.2020 Selbst für Ber­li­ner ist die Wei­ße mitt­ler­wei­le die­ses säu­er­li­che Getränk, das nur mit Sirup zu ertra­gen ist. Ulri­ke Genz von der Braue­rei Schnee­eu­le will Ber­lin sein Stadt­ge­tränk zurück­brin­gen: die ech­te Wei­ße. Seit 2016 braut sie unter dem Namen Schnee­eu­le Ber­li­ner Wei­ße nach alten (und auch nach neu­en) Rezep­ten. Sie weiß, dass es heu­te Erkläun­gen braucht, was Ber­li­ner Wei­ße aus­macht. Auch des­halb hat sie im Eng­li­schen Vier­tel einen Salon eröff­net. Dort gibt es „Ver­kos­tung und Lehrstunden“ .

#savehumbi- Rettet den Humboldthain Club im Wedding

Tischtennis im Humboldthain ClubAuf Insta­gram oder ähn­li­chen Platt­for­men sieht man der­zeit oft State­ments wie zum Bei­spiel: „Lan­ge Näch­te, gute Drinks, Freun­de, Tan­zen … ich will den Club zurück“  oder „wer ver­misst es auch, früh mor­gens nach Hau­se zu kom­men, ver­schwitzt, aber glück­lich?“ Coro­na ist ein har­ter Bro­cken für vie­le Geschäf­te. Dar­un­ter lei­den nicht nur die Inha­ber, son­dern auch vie­le Par­ty­gän­ger. Was wäre, wenn es doch einen Club gäbe, der lan­ge Näch­te und Spaß bringt? Wir stel­len euch den Hum­boldt­hain Club vor.