Café mit Seeblick auf die Plötze

Dass wir die­ses Jahr doch noch im Plöt­zen­see schwim­men gehen kön­nen, ohne die Brut­stel­len der Wild­vö­gel zu zer­stö­ren, haben wir der Öff­nung des Strand­bads zu ver­dan­ken. Nicht nur Flo­ra und Fau­na freu­en sich dar­über, auch die gas­tro­no­mi­sche Aus­wahl im Wed­ding hat damit tol­len Zuwachs bekom­men. Zum Bei­spiel das mari­ti­me Café der Culi­na Com­pa­ny mit Rund­um­blick auf die Plötze. 

Sensationeller Ausblick im Rundturm

Café im Strandbad
Café im Strandbad

Wer das Café kurz vor den Trep­pen zum Strand noch nicht ent­deckt hat, soll­te das mög­lichst bald nach­ho­len. Täg­lich zwi­schen 8 und 19 Uhr öff­net das von außen etwas unschein­ba­re Lokal als Früh­stücks- und Eis­ca­fé mit beson­de­rem Flair. Betritt man den rech­ten der bei­den Zwil­lings­tür­me, glaubt man kaum noch, mit­ten in der Stadt zu sein. Viel­mehr wecken hier die Erin­ne­run­gen an  den ita­lie­ni­schen Küs­ten­ur­laub etwas Fern­weh. Die mari­ti­me Ein­rich­tung mit alten Fotos und auf­ge­ar­bei­te­ten Holz­mö­beln las­sen einen bei­na­he nost­al­gisch wer­den. Über zwei ein­halb Mona­te wur­de im Turm gehäm­mert und gebohrt, bevor aus der Rui­ne die­ser schö­ne Ort gezau­bert wur­de. Aber nicht nur für den Aus­blick lohnt sich der Besuch.

Mehr als nur Kaffee

“Kuge­leis ver­kau­fen wir nicht, hier gibt es rich­ti­ge Spe­zia­li­tä­ten”, merkt Yücel Öc vom Café an. Der Klas­si­ker und Dau­er­bren­ner ist und bleibt: das Spa­get­ti-Eis. Dabei spielt das Alter kei­ne Rol­le;  Kin­der und Erwach­se­ne keh­ren für eine Por­ti­on glei­cher­ma­ßen ein. Neben den Eis­be­cher-Spe­zia­li­tä­ten gibt es hier auch Kuchen und Klein­ge­bäck aus eige­ner Her­stel­lung – alles so regio­nal wie nur mög­lich. Auch an die vega­ne Ernäh­rung wur­de gedacht. So kön­nen die Kaf­fee-Spe­zia­li­tä­ten und Milch­shakes auch rein pflanz­lich mit Hafer­drink statt Kuh­milch genos­sen wer­den. Dabei bleibt sich das Team der Culi­na Com­pa­ny einem treu: “Wenn’s uns nicht schmeckt, kommt’s auch nicht auf die Kar­te!” Das gilt übri­gens auch für die herz­haf­te Bur­ger­aus­wahl von Truck­to­ria gleich neben­an. Als Edel-Imbiss wird Fast-Food hier neu erfun­den: hand­ge­macht mit fri­schen Zuta­ten. Adé schwab­be­li­ge Freibad-Pommes!

“Wer kommt, soll nicht verärgert gehen!”

Schwar­ze Plör­re ser­viert von schlecht gelaun­tem Per­so­nal sucht man hier ver­geb­lich. Der Besuch im Café ist – drin­nen im Rund­turm oder drau­ßen auf der Ter­ras­se – ein Erleb­nis für sich: Kom­men, um zu blei­ben und zu genie­ßen. Für klei­ne­re Fei­ern bis zu 100 Per­so­nen gibt es auch die Mög­lich­keit, die Loca­ti­on und ein Cate­ring zu orga­ni­sie­ren. Auch noch im Win­ter? Das ent­schei­det sich im Lau­fe des Jah­res und hängt davon ab, ob das Strand­bad sich auch ohne Bade­tem­pe­ra­tu­ren als Begeg­nungs- und Ver­an­stal­tungs­ort eta­blie­ren kann.

Café im Strand­bad Plötzensee

Culi­na Company

Täg­lich von 9 – 19 Uhr geöffnet

Bur­ger- und Pom­mes­be­reich 11 – 19 Uhr


2 Kommentare
  1. Eine Fra­ge: Kann man das Café besu­chen, ohne ins Strand­bad zu gehen – also Ein­tritt für s Strand­bad zu zahlen? 

    Dan­ke 🙂

    1. Hey, das ist der­zeit lei­der nicht möglich.

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.