“Bei Ernst”: Anonymster Poetry-Slam Berlins

Nachtschwärmer bei Ernst“Nach­dem im letz­ten Jahr der Poe­try Slam Slam Rake­te im Spren­gel­haus etwas ein­ge­schla­fen war, haben wir ihn nun wie­der­be­lebt, mit neu­em Team, in neu­er Loca­ti­on und mit neu­em Datum”, sagt Jes­ko Habert vom “Schall und Rauch”-Team (inte­gritu­de e.V.). An den Start geht der Dich­ter­wett­streit immer am 1. Mon­tag des Monats, also am 1. Juni das ers­te Mal.  Neu­er Stand­ort ist der Nacht­schwär­mer – Bei Ernst in der Spren­gel­stra­ße 15. Wie beim Poe­try Slam üblich, tre­ten Dich­ter und Dich­te­rin­nen mit selbst­ge­schrie­be­nen Tex­ten an, um das Publi­kum von sich zu über­zeu­gen. Anders als sonst, per­for­men sie jedoch beim anonyms­ten Poe­try Slam Ber­lins hin­ter einer Schat­ten­wand und mit Code­na­men versehen.

Auch Neu­lin­ge sind auf der Büh­ne sehr will­kom­men – neben der Offe­nen Büh­ne am Schluss wird es außer­dem einen Start­platz für den Slam über die Offe­ne Lis­te geben, so dass man sich noch am Abend selbst anmel­den kann. “Außer­dem wer­den wir die wun­der­ba­re Ber­li­ner Sin­ger-Song­wri­te­rin Mascha Potem­pa als Fea­ture am Start haben”, kün­digt Jes­ko an.
Slam Rake­te durch Schall und Rauch – der anonyms­te Poe­try Slam Berlins
Mon­tag 1.6, 19:00
Bei Ernst, Spren­gel­stra­ße 15
3€ Ein­tritt

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.