BELLE-ET-TRISTE: „Noch nie ohne Kauf aus dem Laden gekommen“

Bücher neben Büchern, Bücher über Büchern, Bücher unter Büchern – und dafür sehr wenig anderer Schnickschnack. Ein inzwischen fast schon ungewohnter Anblick in Buchläden! Aber: Nicht bei BELLE-ET-TRISTE. Seit bald 40 Jahren gehen in der Amsterdamer Straße Bücher über den Ladentisch. Und zwar nicht nur Belletristik, wie der Name suggerieren könnte; auch Sachbücher, Kinderbücher und Lyrik, Krimis, Englischsprachiges und natürlich eine umfangreiche (oder sogar vollständige?) Sammlung an Wedding-Büchern könnt ihr hier finden. Beim Eintreten in die überschaubare Buchhandlung herrscht Stille, einzig das Klappern der Computer-Tastatur und das leise Geräusch vom Umräumen der Bücher und Kisten füllen den Raum.