Er ist wieder da! Der Kurzfilmwettbewerb

(c) Thorgen BlochWOHNSINN – Wohnen im Wedding. Das ist unser diesjähriges Thema für den Videowettbewerb! Es gibt nun nach zwei Jahren wieder die Möglichkeit, sich im Licht der Scheinwerfer zu sonnen und Ruhm einzuheimsen.
Der Weddingweiser will eure 90 Sekunden, die die Welt bedeuten. Dafür bieten wir den angehenden Freizeitregisseuren, Hobbyautoren, aber auch Profis da draußen eine Plattform für einen 90 Sekunden-Film.

Packt eure Videokameras, Handys, Filmgeräte aus, sucht euch einen spannenden Ort, eine erzählenswerte Geschichte und überzeugt die Weddigweiser-Jury davon.
Wie lebt es sich im Wedding? Gibt es noch verrückte Wohnorte und Gebäude zum darin wohnen?
Grün oder grau. Alt oder neu? Billig oder teuer? Eng oder großzügig? Still oder lau?
Wohnen lieber solo oder in großer Herde? Kennt ihr oder habt ihr selber teil an alternativen Wohnprojekten?
Wir freuen uns auf eure Ideen und warten gespannt auf eure Einreichungen.

Und nebenbei angemerkt: wir meinen den früheren Bezirk Wedding und nicht die „neue“ Einteilung in die Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen.

Die besten drei Kurzfilme werden dann von unserer handverlesenen Jury gekürt und laufen später im City Kino Wedding.
Außerdem könnt ihr am Tag der Premiere, am 15. Dezember, vor Ort im Kino für euren Lieblingsfilm abstimmen und dieser erhält den Publikumspreis.
Für alle, die noch nicht genug haben oder nun richtig Feuer bei der Premiere im Kino gefangen haben, gibt es im Anschluss die Gelegenheit, sich in der nussbreite bei einem Gläschen Bier, Wein oder Limo auszutauschen.

Vom 1.10. bis 11.11.2018 könnt Ihr Eure Filmbeiträge über WeTransfer.com an [email protected] einreichen.

Genauere Informationen zu den Einreichungsbestimmungen erhaltet Ihr  >> hier

 


Logoleiste

Auch die Unterstützerinnen und Unterstützer des Weddingweisers haben diesen Wettbewerb ermöglicht. Wedding ohne Weiser? Lieber nicht! Unterstützt auch ihr euer lokales Medium. Schon ab 2 Euro seid ihr dabei.


1 Kommentar
  1. […] Teilnehmen können Einzelpersonen sowie Gruppen: Freizeitfilmer, Schüler, professionelle Filmemacher. Es spielt keine Rolle mit welchem Medium die Filme entstanden sind, auch Handyfilme können teilnehmen. Jedoch dürfen sie nicht länger als 90 Sekunden dauern. Genauere Infos zu den Teilnahmebedingungen stehen beim Weddingweiser. […]

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.