Bloß nicht zu oft zu lachen! – Comedy im Wedding

Bei einer Show von "The Nose". Foto: Mark Beadle
Bei einer Show von „The Nose“. Foto: Mark Beadle

Letztens war mal wieder Valentinstag. Wer an diesem Tag keine Gründe findet, einem seiner Liebhaber auf die Nerven zu gehen oder sich daran erinnern zu müssen, dass man gar keinen hat, sollte sich zeitig um alternative Beschäftigungen kümmern. Nun ist an einem Valentinstag allein in einem Restaurant sitzen weder lustig noch unterhaltsam. Mein Ausweg: Stand-up-Comedy.

In den glücksgeschwängerten Augen um dich herum, glaubst du, immer wieder nur die ewige Frage nach Gründen für dein selbstgewähltes Beziehungsexil zu erkennen. Auch im Kino zwängt man sich ungern vorbei an fummelnden Paaren durch die Reihen, um den Film danach mit der einzigen Person zu besprechen, die einen ähnlich exquisiten Filmgeschmack hat – dir selbst. Die Frage der Frage an einem Tag wie diesem: Wo kann man ein bisschen Single-Sein zelebrieren? Ja, zelebrieren. Ich entschied mich für die einzige Möglichkeit, aus dem Wahn eine Wonne zu machen – ich ging zur Comedy.

Comedy I: Stand-up im Castle Pub

Zum Glück fand für allein umherziehende Seelen und für Paare mit Humor direkt nebenan eine Valentinstags-Spezial Stand-up-Comedy-Show im Castle Pub statt. Wer sich regelmäßig auf der Weddingweiser-Pinnwand tummelt, hatte vielleicht auch schon von The Nose Stand Up Comedy gelesen. Ursprünglich im alten Kiki Sol beheimatet, zog es den späteren Veranstalter Mark Beadle nach Schließung des Sol weiter ins Castle Pub am Gesundbrunnen.

Es war ein wundervoller Abend! Die Protagonisten, die allesamt auf Englisch performten, haben mich liebevoll in meiner Singleblase gehätschelt und mir einen sehr vergnügsamen Resttag bereitet. Meine Neugier wurde entfacht. Hier und da hatte ich von der einen oder anderen Show gehört. Deshalb zog es mich zwei Tage später zur Comedy ins Mastul in der Liebenwalder Straße. Diesmal war ich etwas skeptischer, da hauptsächlich auf Deutsch performt wurde. Moderiert wurde der Abend von den zwei unprätentiösesten Menschen Berlins: Kinan Al und Alex Upatov. Die moderieren manchmal auch ein bisschen, wenn sie sich nicht unentwegt volllabern.

Comedy II: Show auf deutsch im Mastul

Meine anfängliche Skepsis legte sich schnell. Denn neben den Moderatoren waren durchweg alle Künstler zum Schreien, und das, obwohl ich jedes Wort verstand. Selbst die kleine Klaviereinlage von Tim Whelan konnte mich nicht erschüttern. So prasselten im Gespräch mit ein paar der Protagonisten der zwei Shows diverse Namen und Orte auf mich ein, die im Großen und Ganzen wohl die Szene beschrieben, die ich jahrelang leidenschaftlich ignoriert habe.

In der Kugelbahn. Foto: Kugelbahn
In der Kugelbahn. Foto: Kugelbahn

Sogar eine dritte wöchentliche Stand-up-Comedy soll es im Wedding geben. Neben Malplaquetkiez und Gesundbrunnen verschlug es ein paar Lebensmüde in den von Paketzustellern gemiedenen Soldiner Kiez (Kugelbahn, Grüntaler Straße). Aber warum eigentlich so viel Englisch und so wenig Deutsch? The Nose-Veranstalter Mark, der noch eine freitägliche englische Show im Mastul veranstaltet, vermutet, dass Fans selbst über englische Sitcoms und Comedy-Shows an Stand-up herangeführt worden sind.

Comedy in Berlin

Obwohl die Berliner Szene in den letzten vier Jahren immens gewachsen sei und mit grob geschätzten 80 regulären deutschen/englischen Performern auch weiterhin wächst, existieren im Wedding doch noch recht wenige Angebote. Darüber hinaus ist Englisch der Kitt, der die Kommunikation über und mit verschiedensten Nationen ermöglicht. Comedy in Berlin ist nicht nur deswegen eine Herausforderung. Um über nationale Referenzen, die ohnehin niemand versteht, hinauszudenken, veredelt von der deutschen Angewohnheit, bloß nicht zu oft zu lachen, muss man sich schon etwas anstrengen, um Lacher zu kassieren. Germans sind immer noch der beste Maßstab. So resümiert Mark wohl ganz richtig: Wer es hier schafft, schafft es überall.

Shows und Veranstaltungen in Wedding und Gesundbrunnen

Jeden Dienstag, 21 Uhr
Stand-Up und Open Mic Show „The Nose Comedy“
Castle Pub, Hochstraße 2
Eintritt frei/Spende erwünscht
Spots reservieren: Webseite Castle Pub

Jeden Donnerstag, 21 Uhr
Stand-Up und Open Mic Show „Mastul Stand-Up“
Mastul, Liebenwalder Straße 33
Eintritt frei/Spende erwünscht
Spots reservieren: einfach „Spot“ auf die Facebook-Pinnwand posten. Das Line up wird am Dienstagabend vorher bekannt gegeben.

Jeden letzten Freitag im Monat, 21 Uhr
Stand-Up „Best of Berlin Comedy“
Mastul, Liebenwalder Straße 33
Eintritt: 7/5 Euro
Aktuelles auf der Facebook-Seite

Jeden ersten Sonntag im Monat, 20 Uhr
Stand-Up „The Comedy Cut hosted by Guillotine“
Kugelbahn Wedding, Grüntaler Straße 51
Eintritt: 4 Euro
Nächste Show am 15. März
Aktuelles auf der Facebook-Seite

Extra-Shows
Tim Whelan@Nussbreite
Nussbreite, Seestraße 106 (nahe Togostraße)
Termin: 24. März
Aktuelles auf der Webseite des Nussbreite

Text: Sandy Stöckel

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: