Pankeweg: Vom Gesundbrunnen bis zur Quelle

Foto: neue blau-weiße Markierung des PankewegsEin Wanderweg mitten in der Stadt? In Gesundbrunnen ist das seit Jahren ganz selbstverständlich. Der Pankeweg ist in Berlin als regionaler Wanderweg beschildert. Als Teil der „20 Grünen Hauptwege“ wird auf dem Berliner Stadtgebiet die Wege-Nummer 5 auf den Schildern angezeigt. Die Schilder sind im Gegensatz zu den bisherigen Schildern blau-weiß statt rot-weiß. Als südlicher Startpunkt eignet sich, ganz nach dem Motto „Das Wandern ist des Müllers Lust“ die Pankemühle an der Badstraßenbrücke. Auf dem Gebiet des ehemaligen Bezirks Wedding ist im Lauf der letzten Jahrzehnte entlang des Flusses die „Walter-Nicklitz-Promenade“ entstanden, die meist gepflastert oder geteert ist. Erst ab der Kreuzung mit der verkehrsreichen Osloer Straße beginnt die Beschilderung des Weges.

 

Foto: Drängelgitter an der Soldiner Straße
An der Soldiner Straße

Immer am Wasser entlang, unter der Nordbahnbrücke hindurch und nach der Kreuzung mit dem Berliner Mauerweg ist bald Pankow mit dem schönen Bürgerpark erreicht. Leider endet dort für einen Kilometer der direkte Kontakt mit der Panke. Ab dem Schlosspark Niederschönhausen gesellt sich der Radfernweg Berlin-Usedom hinzu, der jetzt ebenfalls ausgeschildert ist. Ab der Pasewalker Straße in Berlin-Buchholz verläuft auch der Wanderweg Naturpark Barnim Meridian mit seiner grün-weißen Ausschilderung auf der Strecke des Pankewegs. Der Radfernweg verlässt die gemeinsame Strecke mit dem Pankeweg auf der Höhe der Blankenburger Bahnhofstraße und verläuft etwas weiter westlich durch die Ludwig-Quidde-Straße. Ab der Fußgängerbrücke an der Kleingartenkolonie Gravenstein sind Radfernweg und Pankeweg wieder weitgehend identisch. An den Karower Teichen kreuzt der Barnimer Dörferweg den Pankeweg.

Der Naturpark Barnim Meridian zweigt vor Buch in Richtung Westen ab. Kurz darauf nehmen auch der Radfernweg und der Pankeweg wieder einen unterschiedlichen Verlauf, um sich dann im Schlosspark Buch wiederzuvereinigen.

Beschilderung auf dem Radfernweg Berlin-UsedomDer Pankeweg beginnt bzw. endet kurz vor der Quelle der Panke am S- und Regionalbahnhof Bernau. Ab hier kann nahtlos der Radfernweg Berlin-Usedom benutzt werden, der nach wenigen Kilometern hinter Bernau auf einer landschaftlich reizvollen Strecke durch die wellige Barnim-Landschaft führt.

Wer mehr in der Stadt wandern möchte, für den ist im Piekart-Verlag eine Übersichtskarte der 20 grünen Hauptwege erschienen.

Eine lesenswerte Wegbeschreibung finden Sie hier.

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.