Sieger des 1. Foto-WEDD-bewerbs

S-Bahnhof Wedding (C) Andi Weiland
S-Bahnhof Wedding, Foto (c) Andi Weiland

Pokal Weddingweiser

Wir haben unser Siegerbild gekürt:

Herzlichen Glückwunsch Andi Weiland!

 

 

 

 

Uns gefällt an dem Foto, dass Andi es geschafft hat, die Stadt mit der Natur, der Sonne zu verbinden.
Oft wirkt moderne Architektur kalt und glatt. Doch mit den goldenen Sonnenstrahlen und der Abwesenheit von Fahrgästen strahlt der Bahnhof Wedding eine seltene Ruhe und Friedlichkeit aus.
Durch die Aufnahme im Gegenlicht hat der silhouettenhafte Bahnhofseingang etwas sehr Abstraktes und man muss zwei-, dreimal hinschauen, bevor man diesen vertrauten Ort wiedererkennt.
Auch dieser Aspekt trägt zum Reiz des Bildes bei.

Andi selbst schreibt dazu:
„…In dem Bild zeigen sich für mich auch die schönen Seiten vom Wedding, weil es auf der einen Seite eine „rustikale“ vom Arbeiterbezirk geprägte Architektur hat, aber auf der anderen Seite auch viel Natur, die auch zum entspannen einlädt.“

5 Kommentare
  1. […] Weiland ist Gewinner unseres Fotowettbewerbs und die Weddingweiser-Redaktion freut sich daher ganz besonders über diesen Beitrag. Mehr über […]

  2. Oh, wie gut, dass ich nochmal hergekommen bin, hab keine Benachrichtogung bekommen… FB passt am besten; da bin ich viel! Ich guck mal!

  3. […] laute und ruppige also ursprünglichste Teil von Berlin, der muss wohl umdenken. Das hat mit dem Fotowettbewerb „Mein liebster Platz im Wedding“ zu tun, der bis 10. Mai im Weddingweiser lief. Man braucht […]

  4. Oh, schade, dass ich es erst jetzt erfahre, dass es einen Fotowettbewerb gab. Im Wedding hab ich auch schon viiiiiele Fotos gemacht. Na, vielleicht gibt es ja einen zweiten Fotowettbewerb? Viele Grüße aus Weißensee, uns verbindet ja sogar die Straßenbahn…

    1. Das ist kein Problem. Wir freuen uns immer über schöne Fotos, die wir im Blog oder auf der Facebook-Seite veröffentlichen können. Also: immer her damit!

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: