Strandbad Plötzensee: so was gibt’s in Kreuzberg nicht!

Der Strand am Plötzensee (Quelle: http://schoenes.berlin)
Der Strand am Plötzensee (Quelle: http://schoenes.berlin)

Was tun Kreuzberger, wenn sie ihre Lieblingsbadestelle im Süden Berlins durch Straßensperrungen bedingt nur schwer erreichen können? Möglicherweise fahren sie in den Wedding, statten dem Strandbad Plötzensee einen Besuch ab – und entdecken ein Kleinod!

Strandbad PlötzenseeTrotz sommerlicher Temperaturen war die Kassenschlange noch kurz. Saubere Liegewiesen boten jede Menge Platz und den Sandstrand teilten wir uns in friedlicher Atmosphäre mit Kindern, Müttern, Vätern, Omis und Opis, Studenten sowie weiteren „Mittelalten“ … In den Plötzensee (an manchen Tagen ist er noch recht kalt) tauchten nur ein paar ganz Wagemutige ein. Schwimmen für Hartgesottene ging aber durchaus, ebenso planschen, quatschen in buntem Sprachengemisch, Karten spielen, die „Wildbadenden“ am gegenüberliegenden Ufer beobachten und sich selbst sehen lassen. Für die Kids gibt’s Spielmöglichkeiten, wie Klettergerüst,  Wasserrutsche, einen Nichtschwimmerbereich. Und selbstverständlich sind auch Pommes, Eis und Co verfügbar.

Ich fühlte mich ein klein wenig zurückversetzt in lang vergangene Sommerferientage…

Das Strandbad Plötzensee strahlt einen nostalgischen, gepflegten Charme aus und ist (wegen des recht hohen Eintrittspreises) am besten einen Tagesausflug wert!

Autorin: Birgit Wahle

Strandbad Plötzensee

Nordufer 26

im Sommer täglich von 9 – 19 Uhr, bei Bedarf länger

Beschreibung des Freibades auf einem Blog

2 comments

  1. Pingback: Raus aus’m Wedding: Flughafensee und Schäfersee | Weddingweiser

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: