/

Zerlegtes Rosa Parks ‑Haus im Wedding wieder aufgebaut

Rosa Parks Haus Foto: Fabia Mendoza
Foto: Fabia Mendoza

AKTUALISIERT MÄRZ 2017: Häu­ser wer­den abge­ris­sen, wenn sie im Weg ste­hen. Das ist in Ber­lin bei der Ver­län­ge­rung der Stadt­au­to­bahn, beim Neu­bau von Eigen­tums­woh­nun­gen oder bei zu lan­ger Ver­nach­läs­si­gung der Bau­sub­stanz der Fall. Auch im US-ame­ri­ka­ni­schen Detroit ist ein sol­ches Haus ver­schwun­den, näm­lich das von Rosa Parks. Die­se Frau, die 1955 in Mont­go­me­ry, Ala­ba­ma, im Bus nicht auf­stand, als ein wei­ßer Mann ihren Sitz­platz bean­spruch­te und auf die damals noch ange­wand­te Ras­sen­tren­nung, auch im Bus, poch­te. Damit lös­te die muti­ge Frau einen Bus­boy­kott aus, der als Start­punkt der ame­ri­ka­ni­schen Bür­ger­rechts­be­we­gung gilt. Ihr Haus im wei­ter nörd­lich gele­ge­nen Detroit bezog sie wegen anhal­ten­der Mord­dro­hun­gen in ihrem Hei­mat­staat. Rosa Parks starb im Jahr 2009.

Nun ist das bau­fäl­li­ge Haus an den in Ber­lin ansäs­si­gen ame­ri­ka­ni­schen Künst­ler Ryan Men­do­za ver­kauft wor­den, der es in sei­ne Ein­zel­tei­le zer­legt nach Deutsch­land geholt hat. Er möch­te es im Wed­ding wie­der auf­bau­en und der Öffent­lich­keit zugäng­lich machen, berich­tet die Ber­li­ner Zei­tung. Es sei denn, alles kommt anders und der ame­ri­ka­ni­sche Staat besinnt sich sei­ner Geschich­te, holt das Haus wie­der über den Atlan­tik und baut es im Gar­ten des Wei­ßen Hau­ses wie­der auf.

Nach­trag: Das Rosa Parks Haus kann ab 8. April 2017 in der Wrie­ze­ner Stra­ße 19 Rosa Parks Haus Wriezener Strbesich­tigt wer­den. Zeit­gleich zeigt die Ber­li­ner Gale­rie Came­ra Works Foto­ar­bei­ten von Ryan Men­do­za und am Abend des glei­chen Tages zeigt das Kino Baby­lon in Ber­lin Mit­te “The White House Docu­men­ta­ry” einen Doku­men­tar­film über Men­do­za mit anschlie­ßen­der Dis­kus­si­on mit dem Künst­ler und Rhea McCau­ley, Rosa Parks Nichte.

http://www.ryan-mendoza.com/

Öff­nungs­zei­ten:

8. April: 14.00–17.00, 20.00–22.00 Uhr

9. April: 16.00–22.00 Uhr

Gal­le­ry Weekend

28. April: 18.00 – 22.00 Uhr

29. April: 14.00 – 22.00 Uhr 

30. April: 14.00 – 22.00 Uhr

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.