Weddingwoche #50: Und tschüss, Weddingmarkt

1
Logo des Weddingmarkts (Quelle: weddingmarkt.wordpress.com)
Logo des Wed­ding­markts (Quel­le: weddingmarkt.wordpress.com)

Kei­ne Ban­ge: Die Über­schrift soll nicht sug­ge­rie­ren, dass es den Wed­ding­markt nicht mehr geben wird. Sie weist dar­auf hin, dass am 15. Dezem­ber am Nord­ufer die letz­te Aus­ga­be 2013 die­ses von mir über alle Maßen gelieb­ten Markt­plat­zes auf­ge­baut wird. Wie­der mit alten Bekann­ten wie Schwar­ze Johan­nis­bee­re oder Mabel­le­vie ‚aber auch mit Neu­ent­de­ckun­gen wie die Wed­din­ger Win­zer Herr und Frau Lütt­mer. Den 3. Advent wer­de ich ab 14 Uhr am Nord­ufer ver­brin­gen. Nicht nur, um Tschüss zu sagen …

Autor: Ulf Teichert

Weih­nacht­li­cher Wed­ding­markt am Nord­ufer (Pekin­ger Platz)

15. Dezem­ber 14–20 Uhr

Die Kolum­ne „Weddingweiser’s Woche“ erscheint eben­falls jeden Sams­tag neu im Ber­li­ner Abend­blatt, Aus­ga­be Wedding.

Alle Bei­trä­ge zum The­ma Weddingmarkt

Web­site Weddingmarkt

Gastautor

Als offene Plattform veröffentlichen wir gerne auch Texte, die Gastautorinnen und -autoren für uns verfasst haben.

1 Comment

  1. “2013 die­ses von mir über alle Maßen gelieb­ten Markt­plat­zes auf­ge­baut wird.”

    na lie­ber Ulf Tei­chert dann lie­be mal weiter!!

    Ich lie­be mei­ne Frau und nicht einen Markt­platz, den ich über­all in Ber­lin und in Deutsch­land fin­den kann.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.