Weddingschreiber aufgepasst!

Gera­de in Coro­na-Zei­ten ten­die­ren vie­le Autor:innen dazu, ihrer Krea­ti­vi­tät frei­en Lauf zu las­sen und vie­le unter­schied­li­che Tex­te zu schrei­ben. Aber wohin mit all den Tex­ten? Die Web­site weddingschreiber.de bie­tet dir die Mög­lich­keit, dei­ne Pro­sa, Lyrik etc. zu ver­öf­fent­li­chen und damit in Kon­takt zu ande­ren Schreiber:innen zu treten.

Was sind die Weddingschreiber?

Prosa oder Lyrik Weddingschreiber.de ist ein Lite­ra­tur­blog, unter­stützt vom Wed­ding­wei­ser. Gegrün­det wur­de er von Ruben Faust im Juli 2020. Ziel ist es, Schreiber:innen jeden Alters einen Ort zu geben, an dem sie sich aus­drü­cken und wo sie ihre Tex­te dis­ku­tie­ren kön­nen.  Dabei ist es nicht wich­tig, wie viel Erfah­rung man als Schrifsteller:in hat – let­zend­lich zählt der Spaß am Schrei­ben und der dadurch ent­ste­hen­de kul­tu­rel­le Austausch.

Für die Zukunft sind monat­li­che Tref­fen im Wed­ding geplant. Dort kann man sich dann per­sön­lich ken­nen­ler­nen und neben­bei Kek­se und ande­re Köst­lich­kei­ten ver­spei­sen. Auf­grund von dem Coro­na­vi­rus steht jedoch noch nicht fest, ab wann dies mög­lich sein wird. Von daher wird das Gesche­hen erst ein­mal vir­tu­ell ablaufen.

Wohin mit deinen Texten, egal ob Prosa oder Lyrik?

Prosa oder Lyrik: Jemand schreibt etwas an einem LaptopSen­de dei­nen Text  daher an fol­gen­de Email-Adres­se: rf.weddingschreiber@gmail.com.

Er soll­te maxi­mal 2.000 bis 3.000 Wör­ter umfas­sen. Län­ge­re Tex­te wer­den womög­lich in zwei Parts auf­ge­spal­ten. Die Spra­che kannst du dir aus­su­chen. Die The­ma­tik des Tex­tes steht dir frei – du kannst dich ger­ne vom Wed­ding inspi­rie­ren las­sen, musst es aber auch nicht. Soll­te ein Wil­le nach kon­struk­ti­ver Kri­tik bestehen, schrei­be dies am bes­ten in der E‑Mail hinzu.

Damit jeder Text min­des­tens eine Rück­mel­dung bekommt, wer­den die ein­ge­sen­de­ten Tex­te unter den ande­ren Einsender:innen oder Mit­glie­dern auf­ge­teilt. So bekommst du als Einsender:in eine Mei­nung, gehst aber auch auf den dir zuge­teil­ten Text ein.
Damit die­ses Sys­tem funk­tio­niert, ist natür­lich eine gewis­se Anzahl an Tex­ten not­wen­dig. Des­we­gen kannst du so vie­le Tex­te ein­sen­den, wie du willst. Ger­ne kannst du auch dei­nen Freun­den und dei­ner Fami­lie von dem Blog erzäh­len. So bekommt er eine grö­ße­re Lese­grup­pe und du eine grö­ße­re Chan­ce auf Rückmeldung.

Wur­de dein Inter­es­se geweckt? Dann freu­en sich die Wed­ding­schrei­ber auf dei­ne Texte!

Das Pro­jekt­team behält sich vor, über die Ver­öf­fent­li­chung von Tex­ten auf dem Blog zu entscheiden.

Die Wed­ding­schrei­ber wer­den unter­stützt vom Weddingweiser.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.