Weddingmelder-Wochenschau #33/17

Wenn ihr euch bei der S‑Bahn eine Vier-Fahr­ten-Kar­te kauft, nicht wun­dern: es kom­men nur zwei Fahr­schei­ne her­aus. Das soll aber so. Auto­fah­rer hin­ge­gen haben Grund zur Freu­de: die Bau­stel­le auf der Rudolf-Wis­sell-Brü­cke auf der Stadt­au­to­bahn wird schon mor­gen vor­zei­tig been­det. Und sonst? Es steht in der Wochenschau. 

Darüber sollte man reden

Wie­der ein­mal dis­ku­tie­ren die Wed­din­ger über Lebens­mit­tel­ret­tung, dies­mal in Form von kurz­fris­ti­gen Ange­bo­ten des Obst- und Gemü­se­stands am U‑Bahnausgang Mül­ler-/Lu­xem­bur­ger Stra­ße. Bes­ser als weg­wer­fen, fin­den die meisten. 

Viel­falt oder zu viel Gas­tro­no­mie? Im Spren­gel- und im Brüs­se­ler Kiez ist die Aus­wahl an Cafés, Bars und Restau­rants grö­ßer als anders­wo im Wedding.

Raus in den Wedding

Heu­te ist wieder…

https://weddingweiser.de/2016/03/05/street-food-markt-in-der-brunnenstrasse/

Ein Spa­zier­gang durch die Reh­ber­ge mit ein paar SPD-Poli­ti­kern, am Diens­tag, den 22. August ab 17 Uhr, Treff­punkt Park­ein­gang Afri­ka­ni­sche Str./Otawistraße. Viel­leicht fragt sich ja jemand mal:

https://weddingweiser.de/2017/02/23/parkcafe-rehberge-wiederbelebung/

Und wie­der geht es auf eine Unver­blümt-Kul­tur­ex­pe­di­ti­on Num­mer 17 – am Freitag:

https://weddingweiser.de/2017/08/18/unverbluemt-kulturexpedition-17/

Noch bis in den Okto­ber lädt die Aus­stel­lung über Polit-Paro­len in der unmit­tel­ba­ren Nach­kriegs­zeit ins Foy­er der Schil­ler-Biblio­thek in der Mül­ler­stra­ße. Aus­stel­lung “Ber­lin Kaputt”.

 

 

 

Schau an

Auf der Wed­ding­wei­ser-Pinn­wand infor­mier­ten sich Leser gegen­sei­tig über eine mit rech­ten Paro­len beschmier­te Lit­fass­säu­le in der Schö­ningstra­ße. Doch die­se Schmie­re­rei­en ließ sich einer unse­rer Leser nicht gefallen…

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.