Weddingmelder-Wochenschau #31/17

Ab Mitt­woch soll der Ver­kehr nach zwei Jah­ren Bau­zeit wie­der in bei­de Rich­tun­gen über die Böse­brü­cke flie­ßen. Für die Anwoh­ner der Jüli­cher und der Behm­stra­ße bre­chen dann hof­fent­lich ruhi­ge­re Zei­ten an. Lang­sam und gemäch­lich, dafür aber voll­au­to­ma­tisch sol­len ab nächs­ten Jahr Kli­nik­be­su­cher – und Mit­ar­bei­ter auf den bei­den Cha­ri­te-Gelän­den in Mit­te und im Virchow mit fah­rer­lo­sen Klein­bus­sen trans­por­tiert wer­den. Das Pilot­pro­jekt wird in Koope­ra­ti­on mit der BVG durchgeführt.

Darüber sollte man reden

https://weddingweiser.de/2017/08/03/droschkenpferde/

Auf der Mül­ler­stra­ße Ecke Ost­ender Stra­ße hat’s in der Nacht zum Diens­tag gekracht. Zwei Autos sind inein­an­der­ge­fah­ren. Dabei wur­den zwei Ampeln umgenietet.

Die Beuth Hoch­schu­le will eine Cam­pus-Kita bau­en – doch der Denk­mal­schutz stellt sich quer. Scha­de eigentlich!

An der Amru­mer Stra­ße wer­den zwei Stu­den­ten­wohn­hei­me für fast 200 Stu­die­ren­de gebaut, die güns­ti­ger als kom­mer­zi­el­le Anbie­ter sein sol­len. Bau­herr ist die lan­des­ei­ge­ne GEWOBAG.

Raus in den Wedding

Heu­te ist wie­der Wed­ding­markt auf dem Leopoldplatz!

Der 14. Kunst­Sa­lon am Diens­tag bei Susan­ne Haun fin­det am 15. August, 18 Uhr, in ihren Ate­lier­räu­men in der Gro­nin­ger Str. 22 statt. Näher beleuch­tet wird die­ses Mal das Kunst­netz­werk. Netz­wer­ken ist heu­te eine Selbst­ver­ständ­lich­keit in jedem Beruf. Ohne Kon­tak­te ist ein Fort­kom­men in jedem Beruf in fast jeder Bran­che fast aus­sichts­los! Gast: Peter Mück, der Initia­tor von cross­art, dem leben­di­gen Aus­stel­lungs­por­tal für Künstler/innen und Kunstraumbetreiber/innen.

Im Rah­men einer mehr­spra­chi­gen Füh­rung geht es bei der Cir­cu­lar Eco­no­my Tour durch sechs nach­hal­ti­ge Pro­jek­te im Wed­ding. Stadt­gärt­nern, Zero Was­te-Mode, geschlos­se­ne Kreis­läu­fe – all das wird bei der Füh­rung am Don­ners­tag, den 17. August von 17.30 – 20.30 Uhr vor­ge­stellt. Das Gan­ze endet bei Miss Ploff mit einem Zero Was­te-Din­ner. Die Füh­rung kos­tet 39 Euro.

Schau an

Blick auf die U‑Bahn-Haupt­werk­statt Seestraße

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.