Weddingmelder-Wochenschau #14/17

Mal eben schnell in den 128er gesetzt und direkt vom Flieger in den Wedding gedüst? Bisher ja überhaupt kein Problem! Damit man den Wedding aber auch in Zukunft schnell vom Flughafen Tegel erreichen kann, haben dessen Unterstützer nun genug Unterschriften für ein Volksbegehren gesammelt. Ziel: die Offenhaltung des Flughafens. Fluglärm hin oder her, seid ihr etwa so wie wir auch Anhänger des Wedding? Ja? Na, dann wollen wir mal hoffen, dass ihr nicht aus Versehen irgendwo auf der Straße herumlungert. Weitere Insider und wissenswerte Geschichten gibt es wie immer in der Wochenschau.

Worüber zu reden lohnt

Rosa Parks Haus Wriezener StrEin Holzhaus lässt sich auseinandernehmen, über den Ozean verschiffen und dann wieder zusammenbauen. Und alle ökologisch Motivierten so: Yeah! Seit gestern steht das Holzhaus der US-amerikanischen Bürgerrechtsikone Rosa Parks in der Wriezener Straße 19 zur Besichtigung. Man sollte zwar annehmen, dass ein solch historisches Gebäude in genau jenes Land gehört, in welchem die Bürgerrechtsbewegung ihren Anfang nahm. Dort aber wollte es schlichtweg niemand haben. Also wurden die vier Wände samt Dach kurzerhand zusammengepackt und in den weltoffenen Wedding verbracht. Wohin auch sonst? Hier darf es also heute von 16:00 bis 22:00 Uhr sowie am letzten Aprilwochenende von allen Interessierten besichtigt werden.

Ausgehen im Wedding

Heute kann es stürmen, regnen oder schneien, denn: Am 15. April feiert die BESTE Bar ihren ersten Geburtstag und wird ein Jahr alt. Dieser Meilenstein muss natürlich entsprechend befeiert werden. Wer die BESTE Bar nicht kennt oder die letzten zwölf Monate in einem Loch in der Erde gelebt hat – Hier könnt ihr alles Wissenswerte über die BESTE Bar in der Willdenowstraße noch einmal nachlesen.

Das ist noch so los im Wedding

Tanz

Am 8. und 9. April lädt ada Studio & Bühne für zeitgenössischen Tanz zu einer neuen Ausgabe der Reihe „10 times 6“ ein. Die Reihe im Studio 7, Uferstraße 23, gibt zehn (noch) unbekannten Tänzern, Choreografen oder Regisseuren die Möglichkeit, in einem einfach gestalteten Rahmen ihre Werke darzubieten. Zum 11. Performer wird dabei der Mann am Lichtschalter, denn nach exakt sechs Minuten schaltet dieser den Tänzern das Licht aus. Und was bis dahin nicht getanzt beziehungsweise gezeigt wurde, bleibt für immer im Dunkeln.

Architektur-Ideen für den Wedding

Das Quartiersmanagement Pankstraße, die Beuth Hochschule für Technik und die neue Schillerbibliothek laden herzlich zu der Ausstellung „Ideen für den Wedding“ ein. Die Eröffnung ist am Dienstag, 11. April  um 18:00 Uhr im Foyer der Schiller-Bibliothek in der Müllerstraße 149. Architekturstudierende der Beuth Hochschule  (5. Semester Bachelor) haben für ein Areal im Bereich Wiesenstraße/Panke eine städtebauliche Analyse erarbeitet und darauf aufbauend Entwürfe entwickelt, ausgearbeitet und bauwirtschaftlich berechnet.

Research Refugees – Fluchtrecherchen + Filmemacher zu Gast im City Kino

Deutschland 2015: 441.899 neue Asylanträge. Tausende sogenannter besorgter Bürger. Mehr als 500 rechtsextreme Übergriffe. Elf filmische Skizzen erzählen von Goldfolien, Kinderliedern, dem Lauf der Dinge, griechischen Tragödien, Drachenreitern, Monologen und überlaufenen Akkuladestationen. Geschichten von dem Kommen, dem Gehen und dem Warten dazwischen. FilmemacherInnen aus insgesamt acht Nationen, Studenten sowie Alumni der Filmuniversität Konrad Wolf und der Bauhaus Universität Weimar kreieren in Fluchtrecherchen ein Bild ihres Deutschen Herbstes. Ein Episodenfilmprojekt initiiert und betreut von Michael Klier.  Mittwoch, 12. April, 21 Uhr

Osterbasar bei Made in Wedding

Dieser findet in der Koloniestr. 120 vom 3. bis 13. April (Gründonnerstag) statt, und zwar werktags zwischen 10 und 18 Uhr. Angeboten werden Textilübungsartikel (z.B. Taschen, Stofftiere usw.) sowie Druckerzeugnisse (z.B. Postkarten) aus den Werkstätten.

Twitterschau

Schau an

Anhänger - Foto von Wilhelm Berges
Anhänger – Foto von Wilhelm Berges

 


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.