Was, wann, wo im Wedding (8. Woche)

Wir lie­ben unse­ren Stadt­teil. Weil er so schön ist. Weil man in ihm so viel erle­ben kann. Und weil es so vie­le Aus­geh­mög­lich­kei­ten und infor­ma­ti­ve Ver­an­stal­tun­gen gibt. Damit die nicht in der Infor­ma­ti­ons­flut unter­ge­hen, brin­gen wir jeden Don­ners­tag einen Über­blick für das kom­men­de Wochen­en­de und die nächs­ten Tage.

Heute

Öffent­li­che Infor­ma­ti­ons- und Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tung zum Ver­kehrs­kon­zept Neben­stra­ßen der Müllerstraße

Unter ande­rem geht es um die Ver­bes­se­rung der Wege­be­zie­hun­gen für Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer. Die Ver­an­stal­tung zeigt das Ergeb­nis eines Kiez­rund­gan­ges und eines Work­shops im ver­gan­ge­nen Jahr.

18 – 21 Uhr, Cit­ti­point, 1.OG, Mül­ler­str. 141

Freitag bis Sonntag

Aus­stel­lungs­wo­chen­en­de Kolo­nie Wedding
in Pro­jekt­räu­men und Ate­liers rund um die Sol­di­ner Stra­ße gibt es ein gan­zes Wochen­en­de lang viel Kunst zu erleben.
Ein­zel­ne Ver­an­stal­tun­gen im Detail und eine Über­sicht: http://www.kolonie-wedding.de

Freitag

JAZZ trifft JAPAN

Jazz­freun­de aufgepasst.….Jazz live im Knei­pen­Kult.… ein wun­der­ba­rer Abend mit James Crut­ch­field (Gitar­re), Wataru Sai­to (Bass), Aki­ko Grab­ein (Gesang) Ein­tritt frei (Spen­den sind ger­ne erwünscht, Musi­ker müs­sen auch leben)ab 20 Uhr im Knei­pen­Kult, Ofe­ner Str. 14, 13349 Berlin

Finis­sa­ge der Foto-Aus­stel­lung “What did you take from home?” 

in unse­ren Räu­men begrü­ßen zu dür­fen! Die Foto­gra­fin Mar­jo­la Rukaj stellt Por­traits von Men­schen in einer Ber­li­ner Flücht­lings­un­ter­kunft aus. Die Web­sei­te der Künst­le­rin fin­det sich unter www.marjolarukaj.com. Nähe­res ist dem bei­lie­gen­den Fly­er zu ent­neh­men. Der Ein­tritt ist kos­ten­los. made in wed­ding, Kolo­nie­str. 120, ab 16.00 Uhr

Samstag

Le mon­de des archi-fourmis

Eine Aus­stel­lung ori­gi­na­ler Bil­der des Kin­der­buchs “Le mon­de des archi-four­mis” von den Autoren Mai Li Ber­nard und Alex Chau­vel Zu die­sem Anlass fin­det  von 10:30 bis 11:00 Uhr ein Ate­lier mit den fran­zö­si­schen Bil­der­buch-Künst­lern statt. Kin­der wer­den ein­ge­la­den, ein eige­nes Haus aus bun­ten Auf­kle­bern aufzubauen.

Für Kin­der ab 4 Jah­re alt, Teil­nah­me 6 €.

Sonntag

Hut­kon­zert

Am 25. Febru­ar tre­ten im Café Dia­mant­fa­brik­ken Lis­beth & Stot­co bei einem gemüt­li­chen Hut­kon­zert auf! Es wird ca. gegen 16 Uhr los gehen und je nach Lust und Lau­ne bis min­des­tens 18 Uhr dauern.

Nächste Woche

Das Netz von „Free WiFi Ber­lin“ wird in Ber­lin-Wed­ding erweitert 

“Die GESOBAU als Teil von Free Wifi Ber­li“ nimmt WLAN-Hot­spots an 40 neu­en Stand­or­ten mit Schwer­punkt Wed­ding in Betrieb. Ob E‑Mail oder Social Media, wer in der Nähe der GESOBAU–Gebäude unter­wegs ist, kann das kos­ten­lo­se Ange­bot drau­ßen nut­zen. Wir arbei­ten kon­ti­nu­ier­lich an der Zukunfts­fä­hig­keit unse­rer Bestän­de, möch­ten Stadt­vier­tel wei­ter unter­ein­an­der ver­net­zen und mobi­le Ser­vices für alle Ber­li­ne­rin­nen und Ber­li­ner zugäng­lich machen. Der sym­bo­li­sche Start für die neu­en Hot­spots fin­det im Bei­sein von Wirt­schafts­se­na­to­rin Ramo­na Pop, Senats­ver­wal­tung für Wirt­schaft, Ener­gie und Betrie­be, Björn Böh­ning, Chef der Ber­li­ner Senats­kanz­lei und Jörg Fran­zen, Vor­stands­vor­sit­zen­der der GESOBAU AG, statt. Mitt­woch, 28. Febru­ar,  11.30–12.30 Uhr, ExRo­ta­print, Pro­jekt­raum „Glas­kis­te“, Gott­sched­stra­ße 4

Vormerken

Für 5., 12., 19. und 26. März lädt die Schil­ler-Biblio­thek in der Mül­ler­stra­ße 149 zum Tan­go ein. Juli­an Mar­ce­lo Eli­za­ri Romeo will jeweils von 18 bis 19.30 Uhr bei dem Kurs „Argen­ti­ni­scher Tan­go“ den Teil­neh­mern Figu­ren und Bewe­gungs­ab­läu­fe bei­brin­gen. Für den Grund­kurs sind kei­ne Vor­kennt­nis­se nötig. Die Übun­gen eig­nen sich für alle Stu­fen tän­ze­ri­schen Kön­nens. Tanz­wil­li­ge sind mit und ohne Part­ner will­kom­men. Der Tan­go­leh­rer Juli­an Mar­ce­lo Eli­za­ri Romeo wur­de 1974 in Bue­nos Aires gebo­ren und lebt der­zeit in Ber­lin. Die Teil­nah­me am Tan­go­kurs ist kostenfrei.

Nichts verpassen

Mehr Nach­rich­ten aus dem Kiez und aus­führ­li­che Ver­an­stal­tungs­hin­wei­se fin­det ihr fast täg­lich auf dem Wed­ding­wei­ser. Damit wir wei­ter­hin eure Platt­form für den Kiez blei­ben kön­nen, brau­chen wir eure Unter­stüt­zung. Ihr könnt dies auch per Soli-Abo oder per Ein­mal­zah­lung tun. Wer uns schon unter­stützt? Schaut mal hier. Und ab sofort könnt ihr euch für unse­ren News­let­ter anmelden.

Ein sehr aus­führ­li­ches Pro­gramm für die nächs­ten Tage fin­det ihr auch bei unse­rem Koope­ra­ti­ons­part­ner N8Wedding.de

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.