///

Café EisKult Wedding:
Waffeln und Gewürze in der Fehmarner

Hier gehen Genuss und Nachhaltigkeit eine Verbindung ein.

Im Café Eis­Kult Wed­ding beginnt nun die gemüt­li­che Win­ter­zeit. Und neben dem Eis, das das gan­ze Jahr über ange­bo­ten wird, fin­det ihr dort auch Gemü­se­sup­pen, glu­ten­frei­en Kuchen, Quiches oder Tar­tes und hei­ße bel­gi­sche Waf­feln. Dazu gibt es noch den Duft der Subtropen.

Die Betrei­be­rin Mari­on und ihre Toch­ter Ami­ra füh­ren ihr Café als Fami­li­en­be­trieb nun­mehr fast schon 4 Jah­re. Ganz beson­ders wich­tig ist Mari­on, dass auf Müll so weit wie mög­lich ver­zich­tet wird. Das Café hat sich daher einem Pfand­sys­tem namens Vytal ange­schlos­sen. Hier­für müs­sen sich Kun­den nur bei einer App regis­trie­ren und die Leih­ge­fä­ße inner­halb von zwei Wochen wie­der an einen teil­neh­men­den Laden zurück­ge­ben. Es gibt sie in ver­schie­de­nen Grö­ßen für Essen und auch für Geträn­ke. „Wer bei uns einen To-Go-Becher mit­nimmt, muss einen Auf­schlag von 10 Cent zah­len“, erklärt Mari­on das Low-Was­te-Kon­zept des Cafés. Wie schon in der Ver­gan­gen­heit sind die Eis­scha­len und die Löf­fel ess­bar, sodass auch hier­bei wenig Müll anfällt.

Auch im Win­ter gibt es ein Ange­bot an selbst­ge­mach­ten Eis­sor­ten. Beson­ders ori­gi­nell in der Erkäl­tungs­zeit: Vega­ne Sor­ten ent­hal­ten auch äthe­ri­sche Öle. Doch die Aus­wahl an Kuchen, von denen es auch immer eini­ge glu­ten­freie Sor­ten im Ange­bot gibt, die belieb­ten Quiches und die Sup­pen ste­hen in der kal­ten Jah­res­zeit beson­ders hoch im Kurs. Mit Glu­ten kennt sich Mari­on gut aus, da ihr Nef­fe eine Zölia­kie hat. Was gro­ße und klei­ne Her­zen höher schla­gen lässt, sind die gro­ßen hei­ßen Waf­feln, die man mit ver­schie­de­nen Top­pings – zum Bei­spiel aus Früch­ten oder aus Eis – kom­bi­nie­ren kann.

Das Café ist im Vin­ta­ge-Stil ein­ge­rich­tet und bringt viel Gemüt­lich­keit in den Kiez an der Feh­mar­ner Stra­ße, wo auch vie­le Mit­ar­bei­ten­de oder Besu­cher aus dem nahen Virchow-Kli­ni­kum oder der Ber­li­ner Hoch­schu­le für Tech­nik ein­keh­ren. An den Wän­den fin­den sich wech­seln­de Kunst-Aus­stel­lun­gen, zumeist Bil­der aus dem Wed­ding (der­zeit Gemäl­de aus der Gale­rie Wed­ding Art in der Tege­ler Straße).

„Ein Freund von uns wohnt mit sei­ner afri­ka­ni­schen Frau auf Mada­gas­kar und ver­kauft jetzt Gewür­ze von die­ser Insel“, erzählt Mari­on. Die­se fair gehan­del­ten Pro­duk­te, bei denen die loka­len Bau­ern direkt am Gewinn betei­ligt wer­den, könnt ihr im Laden kau­fen, und eine tol­le Geschenk­idee ist das in die­ser Jah­res­zeit allemal.

Aktu­el­le Kuchen­an­ge­bo­te pos­ten Mari­on und Ihre Toch­ter Ami­ra häu­fig auf Insta­gram, wer mag kann sei­ne  Lieb­lings­pro­duk­te dort auch ger­ne ein­mal posten.

Café Eis­Kult Wed­ding, Feh­mar­ner Str .20

Mo-Fr 13–19, Sa/So 12–19 Uhr

Joachim Faust

hat 2011 den Blog gegründet. Heute leitet er das Projekt Weddingweiser. Mag die Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen gleichermaßen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.