U 6-Ersatzverkehr: „Wir haben beim Personal noch mal aufgestockt“

Schnell geht es nur bei der U 8 und der U 9

Die Hauptschlagader des Nahverkehrs im Wedding, die U 6, ist noch bis 29. Januar wegen Bauarbeiten zwischen S+U Wedding und Kurt-Schumacher-Platz unterbrochen. Ersatzbusse fahren theoretisch in dichtem Abstand, doch die BVG wird auf der Straße gehörig ausgebremst. Grund für uns, den BVG-Pressesprecher Markus Falkner einmal zu fragen, warum die Sperrung so lange dauert und ob beim Ersatzverkehr nachgebessert wird.


Sind zwei Wochen nicht ziemlich lang, um drei Weichen auszutauschen?

Tatsächlich sind die zwei Wochen für diese Arbeiten sehr kurz bemessen. Weichenarbeiten sind deutlich aufwendiger als z.B. der Tausch von Schienen, vor allem durch die beengten Verhältnisse im Tunnel. Anders als etwa beim Gleisbau im offenen Gelände können dort keine großen Maschinen oder Krane eingesetzt werden. Die gesamte Baulogistik muss ebenfalls durch den Tunnel erfolgen. Parallel, aber für die Dauer unerheblich, finden noch kleinere Arbeiten am Gleisbett zwischen Afrikanische und Seestraße statt.

Fahren denn noch U-Bahnen zur Hauptwerkstatt an der Seestraße?

Wir haben schon deshalb ein eigenes Interesse daran, die Arbeiten so kurz wie möglich zu halten, weil die Hauptwerkstatt während der Arbeiten eben nicht angefahren werden kann.

Beim Ersatzverkehr gab es am Montag teilweise chaotische Zustände, weil Busse durch Falschparker blockiert wurden und viele Fahrgäste bei Eiseskälte nicht in die Ersatzbusse kamen….


Den Ersatzverkehr beobachten wir genau und reagieren entsprechend. So wurde die Zahl der Busse gestern zeitweise von 20 auf bis zu 30 erhöht. Heute haben wir auch beim Personal noch einmal aufgestockt. Zusätzliche Kolleginnen und Kollegen waren schon heute früh im Einsatz, um die Abfertigung an den Haltestellen zu optimieren. Trotz aller Maßnahmen ist es aber nicht einfach, auf der Müllerstraße einen pünktlichen Ersatzverkehr zu fahren. Leider kommt es dort immer noch zu Behinderungen durch Falschparker oder Lieferwagen, die zum Laden in der zweiten Reihe stehen.

Kann man den problematischen Abschnitt irgendwie umfahren?

Fahrgästen, die die Möglichkeit haben, raten wir, auf die barrierefreie Umfahrung vom S-Bahnhof Tegel mit der S 25 zum S-Bahnhof Gesundbrunnen und von dort weiter mit der Ringbahn zum S+U-Bahnhof Wedding auszuweichen.

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen!


1 Kommentar
  1. Vielleicht sollte die BVG sich mit der Polizei kurz schließen, damit diese verstärkt auf der Müllerstraße die Falschparker verwarnt, abschleppt…

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.