KUSH: Brücke zwischen Orient und Afrika

An der oberen Müllerstraße ist außer dem tosenden Verkehrslärm nicht viel los. Wer würde da etwas ganz Besonderes vermuten? Hier hat sich eine Filiale des Kreuzberger sudanesischen Imbisses Basmah angesiedelt. Und wer glaubt, alle im Wedding bekannten Varianten von Falafel, Halloumi & Co. ausprobiert zu haben, sollte sich einmal auf die exotische, sudanesische Spielart dieser Küche einlassen.

Sotto: Es geht ums Essen und ums Miteinander

Foto: Samuel Orsenne

Vegetarisches Restaurant und Pizzeria

Die Neue Hochstraße hat kulinarisch nur wenig zu bieten, doch die Veränderungen rund um die kreuzende Gerichtstraße schwappen langsam herüber. Das Lokal neben dem Eckkiosk war schon seit Jahren eine eher einfache Pizzeria, doch in Erinnerung geblieben ist uns eigentlich nur der günstige Preis. Nach einem Betreiberwechsel gibt es nun das Sotto – ein kleines italienisches Restaurant mit ausschließlich vegetarischen (und veganen) Gerichten.

Chamälion Coffee: Einzigartiges in der Torfstraße

So viel Charakter wie dieses Café hat auch die Geschichte seiner Entstehung: In Portugal entdeckten Ariane und ihr Mann ein Chamäleon im Baum, zum Greifen nah, und filmten es. Ariane zeigt das Video gern, so sehr hat sie dieses Reptil fasziniert. Wieder in Berlin war das Logo für das Café gefunden, noch bevor es überhaupt den Laden gab. Aber nun ist das Café Chamälion bei uns im Wedding, in der Torfstraße entstanden.

Saint Bess: Steinofen-Pizzeria mit dem besonderen Flair

Wer Lust auf Pizza hat, der muss sich im Wedding nicht lange umschauen. Von amerikanischer Lieferpizza, dem typischen knusprig-dünnen italienischen Klassiker über neue vegane Variationen ist in den verschiedenen Kiezen unseres Stadtviertels alles in Vielzahl vertreten. Das Saint Bess allerdings besticht durch die Kombination der typischen Pizza-Varianten und lässt Raum für ungewohnte Kreationen und neue Geschmackserlebnisse. Kommet, sehet und schmecket selbst.