Was, wann, wo im Wedding: Gottesdienste an Weihnachten

Zumin­dest an Hei­lig­abend wer­den die Kir­chen im Wed­ding wie­der über­füllt sein. Es gibt sehr unter­schied­li­che For­men wie Krip­pen­an­dach­ten, Fami­li­en­got­tes­diens­te mit Krip­pen­spiel, Christ­ves­pern, eine Christ­met­te oder einen Got­tes­dienst mit Bild­me­di­ta­ti­on. Es lohnt sich, aus dem gro­ßen Ange­bot im Wed­ding aus­zu­wäh­len und die teil­wei­se sehr schö­nen Kir­chen­ge­bäu­de von innen zu erle­ben. Leuch­ten­de Kin­der­au­gen, zahl­lo­se Ker­zen an den gro­ßen Weihnachts­bäumen, eine fei­er­li­che und zugleich auf­ge­reg­te Stim­mung bei­spiels­wei­se in der voll beset­zen St. Jo­sephskirche: Im Mit­tel­punkt steht dabei neben vie­len bekann­ten Weih­nachts­lie­dern ein Krippen­spiel, das von 4- bis 12-jäh­ri­gen Kin­dern auf­ge­führt wird; in die­sem Jahr das Stück „Der Sterne­nen­gel und die Hoff­nung“. In St. Joseph wird auch die tra­di­tio­nel­le Mit­ter­nachts­mes­se gefei­ert, sie beginnt also um 24 Uhr.  Wir geben einen Über­blick über die deutsch­spra­chi­gen Got­tes­dienst­zei­ten der evan­ge­li­schen Kir­che (EKBO) und des Erz­bis­tums Berlin.