Schlagwörter: Pony

Weddinger Kinderfarm wird geräumt

Kinderfarm PonyhofHigh-noon im Wedding: Am 20. Juni soll die Kinderfarm geräumt werden. Und keiner weiß, wie es ausgeht. So richtig wohl fühlt sich Jugendstadträtin Sabine Smentek nicht in ihrer Haut. Auch deshalb wird sie am 20. Juni andere Termine wahrnehmen. Sie will nicht miterleben müssen, wie eine Gerichtsvollzieherin nebst einem Veterinär versuchen werden, die Weddinger Kinderfarm in der Luxemburger Straße in den Besitz des Bezirks rücküberführen zu wollen. Räumen wird das im Amtsdeutsch genannt.

Weiterlesen

Was passiert mit der Weddinger Kinderfarm?

Weddinger KinderfarmDie Weddinger Kinderfarm ist eine Institution an der Ecke Luxemburger Straße / Tegeler Straße. Allerlei Kleintiere und Ponys erfreuen seit über dreißig Jahren das Herz von Kindern aus dem ganzen Bezirk. „Leider ist es im vergangenen Jahr zu erheblichen Störungen in der Zusammenarbeit mit dem Träger Weddinger Kinderfarm e.V. gekommen, die eine weitere Zusammenarbeit nicht möglich machen“, teilt die SPD-Bezirksstadträtin Sabine Smentek in einem offenen Brief mit. „Vor allem liegen vertraglich vereinbarte Sachberichte über die Arbeit und der Nachweis der Verwendung der vom Jugendamt bezahlten öffentlichen Mittel nicht vor.“ Dies erklärt der Sozialpädagoge Siegfried Kühbauer vom Verein in einem Artikel des Berliner Kuriers so: „Unser Kassenwart, ein vielbeschäftigter Ingenieur mit drei Kindern, dazu Friedensaktivist während der Ukraine-Krise, war enorm eingespannt. Er schaffte seine Arbeit nicht. Wir haben eine Überlastungsanzeige beim Bezirksamt gestellt.“ ¹ Weiterlesen