Menschen helfen Menschen: Zehn Jahre Vereinsarbeit im Soldiner Kiez

mhn1
Horst und Sabine Schmiele.

Der Sozialverein „Menschen helfen Menschen in und um Berlin e.V.“ wird im November zehn Jahre alt, am Sonnabend (21.11.) ist das gefeiert worden. Seit 2004 setzen sich Horst und Sabine Schmiele von der Geschäftsstelle in der Wollankstaße aus für jene Menschen ein, die kein oder nur wenig Geld zur Verfügung haben. Der Verein gibt Lebensmittel ab, betreibt eine Kleiderkammer, stellt Schulanfängern aus bedürftigen Haushalten Einschulungsmaterialien zur Verfügung, hat Kleinmöbel im Angebot und fungiert als soziales Zentrum im Soldiner Kiez.

Ranzen, Tüte, los! Die Einschulungshelfer von „MHM“

Manche grinsen durch Zahnlücken frech in die Kamera, manche lächeln im Lieblingskleid ihr schönstes Lächeln, manche stehen kerzengerade und schauen konzentriert: stolz sind sie alle. Niemand kann die Fotografien zählen, auf denen Schulanfänger Ranzen und Schultüte in die Kamera halten. Die Einschulung ist Jahr für Jahr ein aufregender und schöner Tag. An einem solchen wichtigen Tag im Leben sollte es für wirklich jedes Kind an nichts fehlen, meinen Sabine und Horst Schmiele. Deshalb haben sie 2007 mit dem Verein „Menschen helfen Menschen“ die Aktion „Ranzen, Tüte, los“ für inzwischen über 3.000 Kinder aus sozial schwachen Familien ins Leben gerufen – allein 2013 kamen 329 ABC-Schützen dank des Vereins in den Genuss eines Schulranzens.