Ranzen, Tüte, los! Die Einschulungshelfer von “MHM”

Man­che grin­sen durch Zahn­lü­cken frech in die Kame­ra, man­che lächeln im Lieb­lings­kleid ihr schöns­tes Lächeln, man­che ste­hen ker­zen­ge­ra­de und schau­en kon­zen­triert: stolz sind sie alle. Nie­mand kann die Foto­gra­fien zäh­len, auf denen Schul­an­fän­ger Ran­zen und Schul­tü­te in die Kame­ra hal­ten. Die Ein­schu­lung ist Jahr für Jahr ein auf­re­gen­der und schö­ner Tag. An einem sol­chen wich­ti­gen Tag im Leben soll­te es für wirk­lich jedes Kind an nichts feh­len, mei­nen Sabi­ne und Horst Schmie­le. Des­halb haben sie 2007 mit dem Ver­ein „Men­schen hel­fen Men­schen“ die Akti­on „Ran­zen, Tüte, los“ für inzwi­schen über 3.000 Kin­der aus sozi­al schwa­chen Fami­li­en ins Leben geru­fen – allein 2013 kamen 329 ABC-Schüt­zen dank des Ver­eins in den Genuss eines Schulranzens.

Aktu­ell liegt MHM ein äußerst attrak­ti­ves Ange­bot eines renom­mier­ten Schul­ta­schen­her­stel­lers vor, der sehr hoch­wer­ti­ge und voll bestück­te Ran­zen inkl. Zube­hör (z.B. Feder­ta­schen) für einen sehr gerin­gen Preis von 20,- Euro pro Set abge­ben wür­de. Aber auch dies über­steigt die finan­zi­el­len Mög­lich­kei­ten des Ver­eins. Horst Schmie­le, Vor­sit­zen­der von MHM: “Es ist ein tol­les Ange­bot, wel­ches wir gern anneh­men wür­den und somit bit­ten wir drin­gend um Unter­stüt­zung. Jede noch so beschei­de­ne Spen­de hilft! Kin­der sind unse­re Zukunft ! Also hel­fen und nicht bloß reden.”

Horst Schmiele stattet Schulanfänger aus„Men­schen hel­fen Men­schen“ möch­te dafür sor­gen, dass die Kin­der alles haben was sie brau­chen. „Wir geben je nach Bedarf Ran­zen, Turn­beu­tel, Trink­fla­schen, Schreib­ma­te­ri­al, Feder­ta­sche und ein gefüll­te Schul­tü­te ab“, sagt Sabi­ne Schmie­le. Sie hofft, dass der Ver­ein mit dem Pro­jekt „Ran­zen, Tüte, los“ Schul­an­fän­gern aus sozi­al schwa­chen Fami­li­en einen sor­gen­frei­en Start ins Schul­le­ben ermög­li­chen kann. „Wenn Kin­der mit einer Plas­tik­tü­te ein­ge­schult wer­den müs­sen, ist das doch schreck­lich“, sagt die enga­gier­te Frau.

Sach­spen­den kön­nen im “Sozia­len Zen­trum MHM” in der Wollank­stra­ße 58–60 in 13359 Ber­lin-Wed­ding abge­ge­ben wer­den. „Wir sind nicht die Ret­ter der Nati­on, aber wir ver­su­chen zu machen was wir kön­nen“, sagt Horst Schmie­le. Er führt die Geschäf­te des sozia­len Ver­eins „Men­schen hel­fen Men­schen“, in vie­len ehren­amt­li­chen Stun­den orga­ni­siert er die Essens­ver­tei­lung an Bedürf­ti­ge, die Klei­der­kam­mer, Weih­nachts­fei­ern für Senio­ren und die Pro­jek­te für in Not gera­te­ne Kin­der. Die Welt kann auch sei­ne Frau Sabi­ne nicht ret­ten, doch auch sie gibt ihre gan­ze Zeit für den guten Zweck. Gemein­sam und mit Unter­stüt­zung von 45 Hel­fern set­zen sie sich seit 2004 in ver­schie­de­nen Pro­jek­ten für Men­schen ein, die ihre Hil­fe nötig haben.

Text/Foto: Domi­ni­que Hensel

Sozia­les Zen­trum MHM

Wollank­stra­ße 58–60

13359 Ber­lin-Wed­ding

Tel.: 030 / 35 12 39 10

Geld­spen­den bit­te an: Men­schen hel­fen Men­schen in & um Ber­lin e. V. , DE44 1005 0000 6603 0013 04 – BELADEBEXXX – Ver­wen­dungs­zweck : Ran­zen, Tüte, Los.

Wei­te­re Infos über die Arbeit von MHM unter www.mhm-berlin.de und www.mappi-station.de.

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Sonntags gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil, fotografiert dort für unseren Instagram-Kanal (Freitag) und hat hier und da einen aktuellen Text für uns - gern zum Thema Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat sie es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.