Die „Roten Beete“ verbinden auf vielen Ebenen

Am grünen Nordrand des Wedding hat sich auf einem verwaisten Parkplatz zwischen dem „Eiffelturm“, einer Ziegelmauer und der Grünfläche vor dem City Kino Wedding ein ungewöhnlicher Gemeinschaftsgarten etabliert. Die „Roten Beete“ unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht von anderen Urban Gardening-Projekten wie dem Himmelbeet.

Demnächst im Centre Francais: Lukas Meister mit seinem Album „Leuchten“

Lukas Meister by Timmy Hargesheimer
Lukas Meister by Timmy Hargesheimer

Der 33-jährige Liedermacher Lukas Meister betritt am 30. 1. 2020 im Centre Francais  um 20.00 Uhr abermals die Bühne, bereit, mit seinem neuesten Album „Leuchten“ das Publikum zu begeistern. Zusätzlich zu älteren Songs werden auch die neuesten, unveröffentlichten Songs als Premiere gespielt!

Fête de la Musique 2019 im Wedding

Achtung Musik! Hier bei der Fête de la Musique im Wedding 2012. Foto: S. Sallmann
Achtung Musik! Hier bei der Fête de la Musique im Wedding 2012. Foto: S. Sallmann

Der längste Tag des Jahres steht bevor und damit auch die längste Musiknacht. Am Freitag, den 21. Juni findet die Fête de la Musique statt. Umsonst und draußen gibt es dann wieder unzählige Konzerte, auch im Wedding. Hier ist die Fête de la Musique 2019 im Wedding – von A-Z sortiert.

Samstag: Französisch sprechen oder den Garten planen?

An diesem Samstag gibt es zwei Veranstaltungen, die zwei unterschiedliche Facetten des Wedding darstellen. Im Centre francais findet die jährlich wiederkehrende Fête des Francophonies statt. Zeitgleich treffen sich in Gesundbrunnen die Gemeinschaftsgärtner und Interessierte der „Wilden 17“, um das Gartenjahr in der Böttgerstraße zu planen.

Kultur pur: „2 Tage Wedding“ zum Dritten!

Konzert vorm Kakadu in der Soldiner Straße. Foto: Patrick Albertini
Konzert vorm Kakadu in der Soldiner Straße. Foto: Patrick Albertini

Das Kulturfestival 2 Tage Wedding, eine unabhängige Kultur – und Gewerbeinitiative, geht in sein drittes Jahr. Über 40 Aktive tragen am Wochenende (8./9.9.) dazu bei, einen Kontrapunkt zur bezirklich gesteuerten Kulturpolitik zu setzen und zeigen, dass Vernetzung und Eigeninitiative keine leeren Worte sein müssen. 

Was, wann, wo Wedding (27. Woche)

Achtung, Sommerloch! Wo es sich genau befindet, das gefürchtete Phänomen, das wissen wir allerdings nicht. Wir können aber mit Sicherheit sagen: Im Wedding ist es nicht. In unserem Stadtteil fallen wir vielleicht um vor Lachen (Comedy) oder wir fallen begnadeten Pianisten oder singenden Punks zu Füßen. Manchmal lassen wir auch beim Boule eine Kugel fallen oder wir fallen oder springen vom Dreier ins kühle Nass. Aber ins Sommerloch fallen wir bestimmt nicht. Es folgen als Beweis die Ausgehtipps für die nächsten sieben Tage.

Fête de la Musique 2017 im Wedding

Plakat Fête de la MusiqueDie Skandinavier begehen am 21. Juni seit Menschengedenken Mittsommar – während die Franzosen seit 1982 auf Initiative des damaligen Kulturministers Jack Lang an diesem Tag ein landesweites, kostenloses Open-Air-Musik-Festival feiern. In keiner französischen Altstadt kann man an diesem längsten Tag des Jahres den musikalischen Klängen der fête de la musique entgehen. Ab dem Jahr 1995 hat auch Berlin mit zahllosen Bühnen nachgezogen, und seit ein paar Jahren gibt es auch im Wedding ein paar Ableger dieses stimmungsvollen Festivals. So auch am kommenden Mittwoch, den 21. Juni!

Weddingmelder-Wochenschau #12/17

Blühende Krokuswiese im Humboldthain. Foto: HenselDie Krokusse im Humboldthain sind endlich erblüht, der am 20. März gestartete Frühling kann damit auch ganz offiziell bei uns so richtig loslegen. Zum Beispiel hier, in einem der vielen neuen und alten Gärten und Parks. Auch Allergiker dürfen sich freuen: Die Charité sagt, früher waren mehr Birkenpollen. Nur die armen Angestellten im Gesundheitsamt, die sollten besser noch ein wenig die Luft anhalten. Ausgerechnet hier hat sich nämlich der gemeine Schimmel breit gemacht. Ob das dieser Amtsschimmel ist, von dem immer alle reden? Bohrende Fragen, bohrende Antworten – wie immer bei uns in der Wochenschau! Viel Spaß!

GESCHLOSSEN „Gourmanderie“: Der Geschmack der französischen Regionen

Januar 2017 Die Spatzen pfeifen es von den Dächern – das in Charlottenburg beheimatete französische Restaurant Gourmanderie, welches dort unter dem Namen Le Piaf bekannt wurde, verlässt die Schloßstraße und zieht um in den Wedding. Und wohin sonst als ins Centre Français?