Am Frei­tag (20.5.) ist in die­sem Jahr der Tag der Nach­barn. Der Initia­tiv­tag für die Nach­bar­schaft wur­de 1999 in Paris ein­ge­führt und fin­det seit­dem in immer mehr Län­dern statt. Auch in Deutsch­land kom­men Nach­bar­schaf­ten an die­sem Tag zu Fes­ten und Aktio­nen zusam­men. Auch im Wed­ding wird der Akti­ons­tag schon seit vie­len Jah­ren gefei­ert – wenn auch nicht über­all am 20. Mai.

Beim Fest der Nachbarschaft in der Fabrik Osloer Straße. Foto: Hensel
Beim Fest der Nach­bar­schaft in der Fabrik Oslo­er Stra­ße. Foto: Hensel

Im Wed­ding haben eini­ge Ver­ei­ne und Initia­ti­ven ihre Aktio­nen bekanntgegeben:

Die Fabrik Oslo­er Stra­ße lädt am 20. Mai von 15 bis 18 Uhr zum Fest der Nach­bar­schaft ein. Geplant ist ein Fest auf dem Hof der Fabrik in der Oslo­er Stra­ße 12 mit einem bun­ten Pro­gramm für die gan­ze Fami­lie. Wie immer wird auch wie­der gemein­sam gegessen. 

Die Nach­bar­schafts­in­itia­ti­ve Lit­ter­pi­cker lädt um 17 Uhr zu einer gemein­sa­men Müll­sam­mel­ak­ti­on rund um die Bött­ger­stra­ße ein. Start ist am Gemein­schafts­gar­ten „Wil­de 17“ in der Bött­ger­stra­ße 17. An die­sem Ter­min trifft sich die Initia­ti­ve bereits zum 70. Mal, um die Nach­bar­schaft schö­ner und sau­be­rer zu machen.

Im Fami­li­en­zen­trum in der Watt­stra­ße 16 gibt es am 20. Mai von 15 bis 18 Uhr einen bun­ten Gar­ten­tag – mit selbst­ge­mach­ter Limo­na­de, Kuchen, Gar­ten­spie­len und gärt­nern. Mit Anmel­dung unter: [email protected] oder (030) 44 38 33 45. Stadt­teil­ko­or­di­na­to­rin Son­ja Kir­sch­ning bie­tet außer­dem eine Füh­rung zu Orten im Kiez an, an denen sich Nachbar:innen tref­fen und aus­tau­schen kön­nen. Treff­punkt im um 15 Uhr am Fami­li­en­zen­trum Wattstraße.

Auch der Gemein­schafts­gar­ten Wil­de 17 in der Bött­ger­stra­ße fei­ert den Tag der Nach­barn eben­falls am 20. Mai. Der Gar­ten ist von 13 bis 22 Uhr geöff­net. Es gibt ein Büh­nen­pro­gramm, Lager­feu­er, BBQ, Toma­ten­pflan­zen zum Ver­kauf und vie­les mehr.

Mit dabei ist auch das Café Ster­litz in der See­stra­ße 104. Das Team lädt am 20. Mai zum 2. Pot­luck Bar­be­que ein. Um 18 Uhr wird der Grill ange­wor­fen für alle Nach­barn, die mit­fei­ern möch­ten. Frei nach unse­rem Par­ty-Mot­to Pot­luck sind alle herz­lich dazu ein­ge­la­den, lecke­re Bei­la­gen mit­zu­brin­gen, um die­se mit den Nach­barn zu tei­len. Jeder, der das Buf­fet um eine Bei­la­ge berei­chert, erhält einen Grill­tel­ler gra­tis. Gefragt sind Sala­te, Fin­ger­food, Anti­pas­ti oder auch Süßes. Wer mit­fei­ern möch­te kann bis zum 18. Mai reser­vie­ren unter [email protected] oder über Whats­App / tele­fo­nisch unter (0159) 01 90 29 76.

Der Kin­der­kunst­werk­statt See­pferd­chen e.V. in der Brüs­se­ler Stra­ße lädt am 20. Mai von 19 bis 22 Uhr zum Open­door-Kon­zert ein. Die Mitarbeiter:innen spie­len auf dem Geh­weg, Passant:innen kön­nen auf Stüh­len ver­wei­len und zuhö­ren. Bei schlech­ten Wet­ter wir das Kon­zert nach Drin­nen ver­legt. Gespielt wird Klas­sik oder Songs, Halis mit digi­ta­ler Musik vom Lap­top, Rus­sell als Vio­li­nist und Sil­ke am Kla­vier bezie­hungs­wei­se Gitar­re und Mikro­fon. Wer spon­tan mit­ma­chen will, ist herz­lich willkommen.

Im Gemein­schafts­gar­ten Eli­sa­Beet im Sol­di­ner Kiez kön­nen die Nachbar:innen am Tag der Nach­barn (20.5.) beim Mit­mach­tag zupa­cken. Von 15 bis 18 Uhr wird gemein­sam gegärt­nert und zusam­men gewer­kelt, damit der Kiez-Gar­ten wei­ter wächst. Das Team bit­tet daraum, Hand­schu­he, Son­nen­schutz und beque­me Klei­dung mit­zu­brin­gen. Treff­punkt ist der Gemü­se­acker auf dem Eli­sa­Beet auf dem St. Eli­sa­beth Fried­hof II, Ein­gang Wollank­stra­ße 66, dann den Schil­dern vor Ort folgen.

Das Spren­gel­haus fei­ert das Fest der Nach­bar­schaft erst am Mitt­woch, den 25. Mai. Von 15 bis 19 Uhr gibt es in der Spren­gel­stra­ße 15 ein bun­tes Hof­fest. Im Innen­hof und vor dem Spren­gel­haus gibt es Musik und Kuchen, Zeit für Aus­tausch und Mit­mach­ak­tio­nen. Die Grup­pen und AGs stel­len sich und ihre Arbeit vor, Upcy­cling und Blu­men bas­teln ste­hen auf dem Pro­gramm und es wer­den Fle­der­maus­käs­ten gebaut. Ab 18 Uhr bie­tet das Spren­gel­haus zudem wie­der den Kiez­spa­zier­gang “Spu­ren­su­che Kolo­nia­ler Spren­gel­kiez” mit Stadt­füh­rer und His­to­ri­ker Ste­fan Zoll­hau­ser an.

PS: Eine ursprüng­lich im Gemein­schafts­gar­ten „Rote Bee­te“ in der Mül­ler­stra­ße 75 geplan­te Ver­an­stal­tung zum Tag der Nach­barn wur­de inzwi­schen abgesagt.

Haben wir eine Ver­an­stal­tung ver­ges­sen? Kom­men­tiert sie gern oder schickt uns eine Mail an [email protected]!

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Jeden zweiten Sonntag gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil. Die gelernte Journalistin schreibt für den Blog gern aktuelle Texte - am liebsten zu den Themen Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat Dominique es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

1 Comment

  1. Toll, was dafür von der Zivil­ge­sell­schaft auf die Bei­ne gestellt wird – aber lei­der an einem Werk­tag von 15 – 18 Uhr, wo Berufs­tä­ti­ge und vie­le Fami­li­en kaum Chan­cen haben wer­den, bei­zu­tra­gen, teil­zu­neh­men und sich zu ver­net­zen. Der Ter­min ist nicht von den Initia­ti­ven aus­ge­wählt wor­den, die hier ihr Bes­tes geben. Trotz­dem ist es etwas scha­de, dass sol­che Ter­mi­ne dann nicht am Wochen­en­de statt­fin­den oder zumin­dest bis in den Abend gestreckt wer­den. Das fällt mir auch bei eini­gen Aktio­nen der ver­schie­de­nen Quar­tiers­ma­nage­men­te auf – etwas mehr Pro­blem­be­wusst­sein für die Tat­sa­che, dass die Mehr­heit der Anwoh­ne­rIn­nen zwi­schen 9–18 Uhr qua­si nicht an sol­chen Aktio­nen teil­neh­men kann, wäre toll.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.