/

Schillerpark: Die neue Kinderplansche bleibt vorerst trocken

1

Die Kinder haben ihren Spaß an der alt-neuen Plansche im SchillerparkBer­lin ist ja schon plei­te. Und der Haupt­stadt­be­zirk Mit­te hat eben­falls eine Haus­halts­not­la­ge. Klar, dass gespart wer­den muss, zumin­dest an den nicht “drin­gend” not­wen­di­gen Kos­ten wie 220.000 Euro für Was­ser in den Kin­der­plan­schen. Die Becken am Nord­bahn­hof, in der Wey­de­mey­er­stra­ße, Sin­ger­stra­ße, im Wein­berg­spark und im Goe­the­park wer­den in die­sem Som­mer schon gar nicht mehr in Betrieb genom­men, wie die “Ber­li­ner Woche” mel­det. Denn die alten Anla­gen ver­schwen­den Was­ser, auch wenn nie­mand dar­in badet: “Weil die Becken kei­ne moder­ne Schwimm­hal­len­tech­nik mit Chlor­ungs­sys­te­men haben, darf das Was­ser nicht ste­hen blei­ben. Was rein­fließt, glu­ckert sofort in den Aus­lauf. Der Plan ist jetzt, in den Becken klei­ne Spiel­ge­rä­te oder Duschen zu instal­lie­ren. Kin­der kön­nen dann zum Bei­spiel mit Was­ser­ka­no­nen rum­zu­sprit­zen. Anders als jetzt, wo die Sprüh­bal­ken auch lau­fen, wenn nie­mand im Becken ist, funk­tio­nie­ren die Gerä­te per Knopf­druck.” (Ber­li­ner Woche vom 29.5.2012)

Im Schil­ler­park wur­de die Plan­sche erst im Som­mer 2011 eröff­net - 260.000 Euro wur­den in die moder­ne Anla­ge inves­tiert, die den Hygie­ne-Stan­dards eines Schwimm­ba­des genü­gen muss. Und da ist das Pro­blem: der Bezirk muss die neue Plan­sche nolens volens betrei­ben, da ihre Reno­vie­rung För­der­gel­der gekos­tet hat, die ansons­ten zurück­zu­zah­len wären. Doch die Dosie­rung des Chlo­res berei­tet Schwie­rig­kei­ten, sagt der Chef vom Tief­bau- und Land­schafts­pla­nungs­amt Harald Bütt­ner, der “Ber­li­ner Woche”.

Für Wed­dings Kin­der heißt die trau­ri­ge Nach­richt: Vor dem 1. Juli wird’s wohl nichts mit dem Bade­spaß an der letz­ten noch ver­blie­be­nen Kin­der­plan­sche, da kann das Wet­ter noch so gut sein.

Joachim Faust

hat 2011 den Blog gegründet. Heute leitet er das Projekt Weddingweiser. Mag die Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen gleichermaßen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.