Prima Klima im Badstraßenkiez

25.09.2019 Alle reden vom Klima. Und wir, die wir in so dicht besiedelten Stadtgebieten wie dem Wedding wohnen, wissen: Auch hier macht sich der Klimawandel bemerkbar. In den nächsten zwei Jahren werden im Badstraßenkiez gemeinsam mit Anwohnenden und lokalen Akteuren, als Reaktion auf spürbare Umweltveränderungen, Ideen für eine lebenswerte Zukunft in der Stadt entwickelt. Gemeinsam mit Interessierten will das Projektteam von gruppe F  herausfinden, welche klimatischen Effekte für die Menschen wahrnehmbar sind und wo sie im Kiez auftreten.

Klimaoasen für den Kiez

Interessant wird hierbei zu prüfen, ob sich die „gefühlte Veränderung“ mit wissenschaftlichen Ergebnissen decken. So lassen sich Orte für Klimaanpassungsmaßnahmen von den Bewohnern entwickeln. Über das Online-Tool Maptionnaire wird ein erstes Bild davon gezeichnet, wie die Menschen den Kiez wahrnehmen und erste Ideen gesammelt. Hier kann man noch bis zum 13. Oktober mitmachen: tinyurl.com/klimakiez

Das Projekt möchte auf stadtklimatische Fragestellungen aufmerksam machen und mit kreativen Aktionen das Auge für Veränderungen im Stadtbild schärfen. Unter dem Motto „HotSpots“ können Interessierte noch bis zum 29.9. an einem Fotowettbewerb teilnehmen und Fotos mit Motiven zum Thema Stadtklima (Hitzebelastung, Regenwasser, „Klimaoasen“, Luftverschmutzung, o.ä.) einsenden. Es gibt auch Preise zu gewinnen. Drei prämierte Motive werden ab November als Postkarten im Quartier ausliegen.

Das Team der gruppe f
Das Team der gruppe f

Im gemeinsamen Austausch mit engagierten Nachbarn oder in Kooperation mit Institutionen aus dem Quartier und Projekten mit lokalem Bezug werden im nächsten Jahr in einer Bauaktion Test-Objekte gebaut, bepflanzt und über den Sommer erprobt, welche Orte sich als Klimaoasen im Kiez anbieten.

Kiezbewohner sind Experten vor Ort

So soll herausgefunden werden, wo auch langfristig Maßnahmen zur Klimaanpassung im Kiez funktionieren und angenommen werden. Durch die Einbindung der Menschen vor Ort als Experten ihrer Umwelt wird eine nachbarschaftliche Strategie zur Klimaanpassung entwickelt, um Ideen für Orte aufzuzeigen, die in Konzepten auf größerer Maßstabsebene verloren gehen könnten.

Wer Ideen einbringen möchte oder in Zukunft über Veranstaltungen zum Förderprojekt der Sozialen Stadt „Klimakiez Badstraße“ informiert werden möchte, kann sich an Meline Saworski von der gruppe F wenden: [email protected]

Telefon 030 6112334


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.