25.09.2019 Alle reden vom Kli­ma. Und wir, die wir in so dicht besie­del­ten Stadt­ge­bie­ten wie dem Wed­ding woh­nen, wis­sen: Auch hier macht sich der Kli­ma­wan­del bemerk­bar. In den nächs­ten zwei Jah­ren wer­den im Bad­stra­ßen­kiez gemein­sam mit Anwoh­nen­den und loka­len Akteu­ren, als Reak­ti­on auf spür­ba­re Umwelt­ver­än­de­run­gen, Ideen für eine lebens­wer­te Zukunft in der Stadt ent­wi­ckelt. Gemein­sam mit Inter­es­sier­ten will das Pro­jekt­team von grup­pe F  her­aus­fin­den, wel­che kli­ma­ti­schen Effek­te für die Men­schen wahr­nehm­bar sind und wo sie im Kiez auftreten. 

Klimaoasen für den Kiez

Inter­es­sant wird hier­bei zu prü­fen, ob sich die “gefühl­te Ver­än­de­rung” mit wis­sen­schaft­li­chen Ergeb­nis­sen decken. So las­sen sich Orte für Kli­ma­an­pas­sungs­maß­nah­men von den Bewoh­nern ent­wi­ckeln. Über das Online-Tool Map­ti­onn­aire wird ein ers­tes Bild davon gezeich­net, wie die Men­schen den Kiez wahr­neh­men und ers­te Ideen gesam­melt. Hier kann man noch bis zum 13. Okto­ber mit­ma­chen: tinyurl.com/klimakiez

Das Pro­jekt möch­te auf stadt­kli­ma­ti­sche Fra­ge­stel­lun­gen auf­merk­sam machen und mit krea­ti­ven Aktio­nen das Auge für Ver­än­de­run­gen im Stadt­bild schär­fen. Unter dem Mot­to „Hot­Spots“ kön­nen Inter­es­sier­te noch bis zum 29.9. an einem Foto­wett­be­werb teil­neh­men und Fotos mit Moti­ven zum The­ma Stadt­kli­ma (Hit­ze­be­las­tung, Regen­was­ser, „Kli­ma­oa­sen“, Luft­ver­schmut­zung, o.ä.) ein­sen­den. Es gibt auch Prei­se zu gewin­nen. Drei prä­mier­te Moti­ve wer­den ab Novem­ber als Post­kar­ten im Quar­tier ausliegen.

Das Team der gruppe f
Das Team der grup­pe f

Im gemein­sa­men Aus­tausch mit enga­gier­ten Nach­barn oder in Koope­ra­ti­on mit Insti­tu­tio­nen aus dem Quar­tier und Pro­jek­ten mit loka­lem Bezug wer­den im nächs­ten Jahr in einer Bau­ak­ti­on Test-Objek­te gebaut, bepflanzt und über den Som­mer erprobt, wel­che Orte sich als Kli­ma­oa­sen im Kiez anbieten.

Kiezbewohner sind Experten vor Ort

So soll her­aus­ge­fun­den wer­den, wo auch lang­fris­tig Maß­nah­men zur Kli­ma­an­pas­sung im Kiez funk­tio­nie­ren und ange­nom­men wer­den. Durch die Ein­bin­dung der Men­schen vor Ort als Exper­ten ihrer Umwelt wird eine nach­bar­schaft­li­che Stra­te­gie zur Kli­ma­an­pas­sung ent­wi­ckelt, um Ideen für Orte auf­zu­zei­gen, die in Kon­zep­ten auf grö­ße­rer Maß­stabs­ebe­ne ver­lo­ren gehen könnten.

Wer Ideen ein­brin­gen möch­te oder in Zukunft über Ver­an­stal­tun­gen zum För­der­pro­jekt der Sozia­len Stadt „Kli­ma­kiez Bad­stra­ße“ infor­miert wer­den möch­te, kann sich an Meli­ne Sawor­ski von der grup­pe F wen­den: saworski@gruppef.com

Tele­fon 030 6112334

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.