//

Panke Parcours 2020: Angepasstes Konzept mit Live-Stream

Wir star­ten in die­sen Arti­kel mit einer ziem­lich guten Nach­richt: Auch 2020 fin­det der Pan­ke Par­cours statt! Zum sieb­ten und doch irgend­wie zum ers­ten Mal. Denn zum ers­ten Mal ist das belieb­te Wed­din­ger Fes­ti­val Live- und Strea­ming-Event, zum ers­ten Mal gibt es den Par­cours nicht geballt an einem, son­dern an sechs Tagen, zum ers­ten Mal nicht direkt an der Pan­ke und vor allem zum ers­ten Mal ohne die vie­len Zuschauer*innen, die dem Pan­ke Par­cours sein gewohn­tes Gesicht geben. Covid-19 macht’s mög­lich – oder bes­ser: notwendig.

Tra­fen sich am 31. August 2019 noch tau­sen­de Men­schen an der Pan­ke, um gemein­sam Musik zu hören und zu fei­ern, so lässt sich dies 2020 nicht wie­der­ho­len. Ganz ver­zich­ten aber soll der Wed­ding auf sein Musik­fes­ti­val nicht. So ver­teilt die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­agen­tur georg+georg, Orga­ni­sa­to­rin des Fes­ti­vals, den Pan­ke Par­cours heu­er auf fünf ein­zel­ne Orte, an denen zwi­schen dem 4. und dem 13. Sep­tem­ber sechs Live-Events statt­fin­den. Die Orte bie­ten den betei­lig­ten Musiker*innen einen stim­mungs­vol­len Hin­ter­grund für ihre Auf­trit­te und Platz für ein – lei­der – stark begrenz­tes Publi­kum. Denn ent­spre­chend den aktu­el­len Hygie­ne­vor­schrif­ten wer­den die Teil­neh­mer­lis­ten nicht all­zu lang sein, obers­te Maß­ga­be ist die Abstands­re­gel. Und trotz­dem kön­nen alle am Pan­ke Par­cours teil­neh­men, denn jedes die­ser sechs Events wird live auf www.pankeparcours.de gestreamt.

Smith & Smart

Die Pro­gram­me an den ein­zel­nen, nach Bewoh­nern von Feucht­ge­bie­ten benann­ten Büh­nen wer­den wie immer von den Büh­nen­pa­ten – enga­gier­ten Akteu­ren aus den Kiezen rund um die Pan­ke – zusam­men­ge­stellt. Los geht es am Frei­tag, 4. Sep­tem­ber, um 16:30 Uhr in der Wie­sen­burg. Nach der offi­zi­el­len Eröff­nung stür­men Musi­ker wie die Wed­din­ger Folk-Punk-Band Cir­cus Rhap­so­dy oder die Reg­ga­en­tai­ners, die von Ska­ro Records orga­ni­sier­te Hai­fisch-Büh­ne für einen jeweils halb­stün­di­gen Auf­tritt. Cir­cus Rhap­so­dy hat auch Zucker­wat­te am Start, was den Schluss der Ver­an­stal­tung um 20:00 Uhr ver­süßt. Am Sams­tag, 5.9. geht es unter ande­rem mit Dark Dis­co wei­ter, dar­ge­bo­ten von Tuf­tyhead aus Mit­te. Büh­nen­pa­te Andi Arbeit zerrt außer­dem D. $ahin, Lisaho­lic, Daye Sou­lo und Kom­ma­klaus auf die neu gezim­mer­te Schild­krö­ten-Büh­ne in der Wil­den 17. Am 5. Sep­tem­ber gibt es auch zwei Füh­run­gen – den His­to­ri­schen Rund­gang mit Dia­na Schaal und den schon legen­dä­ren Pan­ke-Par­cours Spa­zier­gang durch den Gesund­brun­nen mit Gün­ter Fuchs. Treff­punkt und wei­te­re Infor­ma­tio­nen dazu auf www.pankeparcours.de. Hip Hop bringt am Sonn­tag, 6.9., den Hum­boldt­hain-Club zum Schau­keln. New­co­mer wie Dan­ny Dann­sen begeg­nen den Hip-Dance-and-Scratch-Vete­ra­nen Smith & Smart auf der von Con­rad “Con­sul” Kirch­ner orga­ni­sier­ten Clownfisch-Bühne.

Güli­na, Foto: Jose­phi­ne Baburek

Die fol­gen­den vier Tage soll­te man zum Aus­ru­hen nut­zen, denn am Frei­tag, 11.9. rockt Bian­ca Cioc­ca die Hum­mer-Büh­ne im Pan­ke Club. World Dub, Tro­pi­cal Elec­tro und Cum­bia för­dern die Tran­spi­ra­ti­on des Publi­kums, wäh­rend der bra­si­lia­ni­sche Beat­bo­xer Zica­men unser Por­tu­gie­sisch auf Vor­der­mann bringt. Der 12. Sep­tem­ber star­tet schon um 14:30 Uhr mit einem Kin­der­pro­gramm im Gar­ten des Lobe Blocks. Wäh­rend­des­sen gibt es in der Kli­ma­oa­se vorm Lobe Block ein Kon­zert mit F.S. Blumm, den die meis­ten von sei­nen drei Duo-Alben mit Nils Frahm ken­nen. Rich­tig los geht’s mit der vom Pan­ke-Haus prä­sen­tier­ten Del­phin-Büh­ne auf der Dach­ter­ras­se um 17:00 Uhr, unter ande­rem mit Güli­na, einer wah­ren Mul­ti­kul­ti-Band mit Musiker*innen aus drei Kon­ti­nen­ten. Für den krö­nen­den Abschluss an der Hai­fisch-Büh­ne sorgt das Beat Kol­lek­tiv, das seit inzwi­schen mehr als acht Jah­ren sei­nen Wed­ding Soul zele­briert. Das Lin­eup, bestehend aus Mar­kus Tone, Soulix, Deep Funk Out­fit und Lucky Loop, wird den Lobe Block ein zwei­tes Mal mit sat­ten Bäs­sen flu­ten und von Hip Hop über Funk und Jazz alles auf­le­gen, was See­le hat. Nach zwei mal drei Tagen wird sich der Pan­ke Par­cours 2020 dann vom Publi­kum ver­ab­schie­den in der Hoff­nung, dass es nächs­tes Jahr wie­der nor­mal unnor­mal wird.

Der Live-Stream kann an den Event-Tagen jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr unter www.pankeparcours.de gestar­tet wer­den. Alle, die live zu den Events kom­men, wer­den gebe­ten, sich an die Hygie­ne­re­geln zu hal­ten. Sie hel­fen dem Wed­ding dadurch, auch in die­sen schwie­ri­gen Zei­ten sein tol­les Fes­ti­val zu behalten.

Sei­en wir nun gespannt auf sechs musi­ka­li­sche Tage an der Panke!

 

Alle Infor­ma­tio­nen + Live-Stream unter www.pankeparcours.de

Text: Johan­nes Hay­ner (georg+georg)

Gastautor

Als offene Plattform veröffentlichen wir gerne auch Texte, die Gastautorinnen und -autoren für uns verfasst haben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.