Mastodon
///

Olivenöl-Verkostung im Himmelbeet-Garten

Es war im letz­ten Som­mer 2014, als ich zu einer Oli­ven­öl-Ver­kos­tung ins Oder­bruch ein­ge­la­den wur­de. Clau­dia und David Moya Fer­nan­dez waren mit ihrem Oli­ven­öl aus Spa­ni­en ange­reist, das sie dort prä­sen­tier­ten. Nun kom­men die bei­den Pro­du­zen­ten in den Wed­ding.

Foto: (C) Moya
Foto: © Moya

David Moya über­nahm die Fin­ca sei­nes Vaters in der Nähe von Valen­cia mit bis zu 250 Jah­re alten Oli­ven­bäu­men der Sor­te Ser­ra­na Estabán. Die­se rare, alte Oli­ven­sor­te ergibt bei der Ern­te einen gerin­ge­ren Ertrag, dafür zeich­nen sich die Oli­ven durch eine fruch­ti­ge, süße und mil­de Note aus. Das Oli­ven­öl hat kei­nen bit­te­ren Bei­geschmack und eine sehr gerin­ge Säu­re, was es beson­ders wert­voll macht.

Die Fin­ca liegt ca. 500 Meter hoch in den Ber­gen der Sier­ra Cal­de­ro­na. Auf­grund einer drei Jah­re anhal­ten­den Tro­cken­heit war David Moya letz­tes Jahr gezwun­gen, brach­lie­gen­de Oli­ven­hai­ne eines Nach­barn dazu zu pach­ten und zu bewirt­schaf­ten, auf denen er die eben­falls sehr alte und tra­di­ti­ons­be­haf­te­te Oli­ven­sor­te Arbe­qui­na ern­tet. Aus bei­den Sor­ten macht er nun eine Assem­bla­ge, ähn­lich den Cuvées bei Wei­nen, die der Ölqua­li­tät in kei­ner Wei­se schadet.

Zusammenschluss mit anderen Bauern

Die Oli­ven von der Sier­ra Cal­de­ro­na bei Valen­cia wer­den von Hand gepflückt und rein mecha­nisch “extra­ka­lt” gepresst. Dabei ent­steht ein rei­ner, unge­fil­ter­ter Oli­ven­saft ohne Zusät­ze. Die­ser wird sofort, bevor er oxy­di­ert, in Stahl­be­häl­ter abge­füllt und bis zum Ver­kauf gela­gert. Bei der Ver­kos­tung über­zeug­te mich die­ses Oli­ven­öl durch sei­nen fruch­ti­gen und nus­si­gen Geschmack.

Die Moy­as haben sich mit einer Grup­pe von klei­nen Oli­ven­bau­ern der Regi­on zu einem regio­na­len, soli­da­ri­schen Ent­wick­lungs­pro­jekt zusam­men­ge­schlos­sen, das sich mit den öko­lo­gi­schen und öko­no­mi­schen Fra­gen auseinandersetzt.

Am Mitt­woch, 8. Juli ab 18.00 Uhr machen die Moy­as eine Oli­ven­öl-Ver­kos­tung mit Direkt­ver­kauf im Him­mel­beet-Gar­ten (Ruheplatzstr./Schulstr.) im Wed­ding. Der Preis des Öls ist sen­sa­tio­nell, ein 5 Liter-Kanis­ter kos­tet 45 Euro.

Kon­takt zu den Pro­du­zen­ten: SABORITA, David Moya, Tel +34670302414, E‑Mail [email protected]

Autor: Lud­wig Heim, qiez.de

Der Bei­trag erschien zuerst bei unse­rem Koope­ra­ti­ons­part­ner QIEZ.de

 

 

Gastautor

Als offene Plattform veröffentlichen wir gerne auch Texte, die Gastautorinnen und -autoren für uns verfasst haben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.