Nächste Ausfahrt… Wahrer Wedding!

Wer den rea­len Wed­ding ken­nen­ler­nen möch­te, kommt an die­sem Duo nicht vorbei…

L. Gröschel und T. Kapp
L. Grö­s­chel und T. Kapp

Schon mal Gott im Wed­ding besucht? Jun­ges Kiez­ge­mü­se in einer inter­kul­tu­rel­len Gar­ten­oa­se geern­tet? Oder sich ein küh­les Blon­des der alten Ber­li­ner Brau­kunst zap­fen las­sen? Wenn nicht, ein­fach die “Nächs­te Aus­fahrt Wed­ding” neh­men und fas­zi­nie­ren­de Kiez-Geschich­ten erle­ben. Seit acht Jah­ren bie­ten Tan­ja Kapp und Lothar Grö­s­chel Erleb­nis­tou­ren quer durch den Ber­li­ner Orts­teil im Bezirk Mit­te an. In die­sem Jahr schwin­gen sich die Freun­de des Wed­ding von Mai bis Okto­ber auf ihre Draht­esel, tre­ten kräf­tig in die Peda­len und erkun­den bewusst Ecken der Haupt­stadt, die nicht zu den tou­ris­ti­schen Hot­spots gehören.

Im Wedding auf Touren kommen

Das Pro­jekt “Nächs­te Aus­fahrt Wed­ding” ver­spricht Kiez­le­ben haut­nah. Hin­ter jeder Stra­ßen­ecke ver­birgt sich eine span­nen­de Geschich­te, gespickt mit klei­nen Anek­do­ten aus dem Leben der Anwoh­ner. Und Tan­ja Kapp gräbt sie aus – wie ein Maul­wurf, der im Unter­grund arbei­tet. “Das ist es, was die Wed­ding-Tou­ren aus­ma­chen. Es ist nicht nur die blo­ße Besich­ti­gung von Sehens­wür­dig­kei­ten. Es geht viel­mehr um den geis­ti­gen Aus­tausch mit den Men­schen, die dort leben”, sagt die 44-Jäh­ri­ge. Der Wed­ding ist reich an Kul­tu­ren und Reli­gio­nen, dach­te sie sich, und begab sich auf die Suche nach Gott in den ver­schie­dens­ten For­men. Sie traf Gläu­bi­ge in reli­giö­se Zen­tren und ent­deck­te inter­es­san­te Sicht­wei­sen. Schnell wur­de dar­aus ein Aus­flug, der hin­ter die Kulis­sen des bud­dhis­ti­schen Tem­pels Fo-Guang-Shan und der Bey­a­zid Camii-Moschee schaut. Ein Mit­ein­an­der der flo­ra­len Art kön­nen indes Gar­ten­freun­de auf der Tour “Das Phä­no­men Klein­gar­ten­ko­lo­nie” im inter­kul­tu­rel­len Mau­er­gar­ten im Mau­er­park erle­ben. Und wer dem fri­schen Bier nicht abge­neigt ist, der soll­te sich den 12. Juli und den 20. Sep­tem­ber vor­mer­ken. Die Tour ver­spricht abseits bekann­ter Ber­li­ner Bie­re exzel­len­te Gau­men­freu­den in der haus­ei­ge­nen Braue­rei von Mar­tin Eschen­bren­ner. Ins­ge­samt kön­nen Freun­de des Wed­ding und die, die es wer­den wol­len, an zehn ver­schie­de­nen Tou­ren teilnehmen.

Gegen den Tunnelblick

Plakat gegen Gentrifizierung an der Gleimstraße in Gesundbrunnen (C) D. Hensel
Pla­kat gegen Gen­tri­fi­zie­rung an der Gleim­stra­ße in Gesund­brun­nen © D. Hensel

Gebo­ren wur­de die “Nächs­te Aus­fahrt Wed­ding” aus der Idee eines klei­nen Stra­ßen­fes­tes für die Anwoh­ner der Gleim­stra­ße. Ein idea­ler Ort war auch schon gefun­den – der Gleim­tun­nel. Die Unter­füh­rung war 28 Jah­re lang ein Sym­bol der Tren­nung zwi­schen Ost- und West­ber­lin. Nun soll­te sie ein Ort der Begeg­nung wer­den, an dem sich Ost und West trifft, gemein­sam fei­ert und Erin­ne­run­gen aus­tauscht. Beim Quar­tiers­ma­nage­ment erhiel­ten Tan­ja und Lothar den Zuschlag. “Doch wir konn­ten die Idee nicht ver­wirk­li­chen, weil wir als Pri­vat­per­so­nen kei­ne Sper­rung des Tun­nels geneh­migt beka­men”, so Tan­ja Kapp. Kur­zer­hand orga­ni­sier­ten sie einen Akti­ons­tag, um ihren Nach­bar­kiez – das Brun­nen­vier­tel – mit dem Fahr­rad zu erkun­den. Sie stö­ber­ten in Archi­ven und Biblio­the­ken, besuch­ten Muse­en und ent­war­fen akri­bisch ihre ers­te Tour: “Das Gan­ze war eigent­lich nur als ein­ma­li­ge Akti­on geplant.” Mitt­ler­wei­le ist es zu einem Groß­pro­jekt her­an­ge­wach­sen. Wäh­rend die­ser acht Jah­re lern­ten sie auf den Tou­ren immer wie­der Leu­te ken­nen, die heu­te im Rah­men des Pro­jek­tes eige­ne Füh­run­gen rund um ihren Kiez ver­an­stal­ten. So war es auch mit Jür­gen Brei­ter. Er gibt unter dem Titel “Der Wed­ding für Fort­ge­schrit­te­ne 2 – Ken­nen Sie Gen­tri­fi­zie­rung?” am 3. Mai den Auf­takt der Sai­son und spürt Orte im Wed­ding auf, an denen die Sanie­rung und der Umbau des Vier­tels sicht­bar werden.

Autor/Foto: Jose­phi­ne Klin­ger (Copy­right: Jose­phi­ne Klingner/Berliner Abend­blatt)

Die­ser Arti­kel erschien zuerst bei unse­rem Koope­ra­ti­ons­part­ner Ber­li­ner Abendblatt.

Ter­mi­ne für die Tou­ren auf der Web­site von Nächs­te Aus­fahrt Wedding

Gastautor

Als offene Plattform veröffentlichen wir gerne auch Texte, die Gastautorinnen und -autoren für uns verfasst haben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.