Moccachino: Kurz mal woanders sein…

10

 

Filiale Schwyzer Straße
Filia­le Schwy­zer Straße

Der Auf­stel­ler auf der Mül­ler­stra­ße zog uns magisch an: “hei­ße Scho­ko­la­de, weiß oder braun”. Bei win­ter­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren funk­tio­niert die­se Wer­be­bot­schaft erst recht. Frü­her führ­te der Bür­ger­steig zwi­schen der Ungarn- und der See­stra­ße gegen­über dem Alham­bra-Kino ja ein­fach nur am Urnen­fried­hof ent­lang, doch seit gut zwei Jah­ren befin­det sich an der Stel­le des frü­he­ren Blu­men­ge­schäfts ein Café. Das unschein­ba­re 70er-Jah­re-Gebäu­de ist ziem­lich unty­pisch für die ansons­ten von hohen Gebäu­den gepräg­te Gegend und passt eher in ein Dorf. Ein Grund mehr, sich dar­auf ein­zu­las­sen. Unter dem mit Holz­lat­ten ver­klei­de­ten Gie­bel, der mit einem Kron­leuch­ter akzen­tu­iert wird, haben die Betrei­ber ein in Weiß- und Braun­tö­nen gehal­te­nes Kaf­fee­haus ein­ge­rich­tet. Eine gro­ße Kuchen­the­ke hält auf der lin­ken Sei­te eine rie­si­ge Aus­wahl an Tor­ten und Gebäck bereit. Auf der rech­ten Sei­te gibt es herz­haf­tes tür­ki­sches Backwerk.

Den rau­schen­den Ver­kehr auf der Mül­ler­stra­ße haben wir bei der lecke­ren wei­ßen Scho­ko­la­de schnell ver­ges­sen. Als Gast des Moc­cachi­no ist man für einen kur­zen Moment woan­ders als an der ver­kehrs­reichs­ten Ecke im Wedding…

Moc­cachi­no

Mül­ler­str. 44/45 am Fried­hof Seestr

täg­lich 6 – 22 Uhr

Zwei­te Filiale:

Schwy­zer Ecke Barfusstr.

Joachim Faust

hat 2011 den Blog gegründet. Heute leitet er das Projekt Weddingweiser. Mag die Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen gleichermaßen.

10 Comments

  1. Der Laden macht einen guten Ein­druck. Der Lat­te Mac­chia­to, der Espres­so und der Eis­ca­fe waren so wie wir es erwar­tet haben. Sie waren lecker jedoch lieblos.
    Zu den Preisen…Wenn man was Essen will kann man vom Preis­ge­fü­ge her auch in Vau oder in die Gour­met­abtei­lung des KaDeWe gehen. Es ist eine abso­lu­te Frech­heit was hier auf­ge­ru­fen wird. Offen­sicht­lich soll hier nur Kaf­fee ver­kauft wer­den, da ja das OSZ gleich neben­an ist.

    Solan­ge die Prei­se des Essens zu hoch sind …Z. B. Käse­früh­stück 8.50€ wer­den mein Bekann­ten­kreis und ich selbst nur beim Kaf­fee bleiben.

  2. Schö­ne Loca­ti­on, und gutes Essen aber ziem­lich gei­zig und klein­lich in den Por­tio­nen, dafür aber stol­ze Prei­se, beson­ders wenn es sich z.B um Käse oder Ajvar han­delt, auf Anfra­ge kam eine unfreund­li­che Ant­wort: das sind unse­re Portionen.…
    Nie wieder !!!

  3. ich fin­de es gibt wesent­lich net­te­re Alter­na­ti­ven sei­nen Kaf­fee zu genie­ßen. Per­so­nal eher naja, wenn ich etwas bestel­le und der Kell­ner sagt dann: “hä?” also sorry!
    Obwohl das wür­de wie­der zum all­ge­mei­nen Niveau der Mül­ler­stra­ße passen…

  4. Hal­lo Ariane,
    ein klei­ner Café kos­tet dort 1,20€ Das dürf­te sich auch jeder Wed­din­ger leis­ten kön­nen oder lie­ge ich da falsch?

    • jojo, geht. arti­kel hing warsch noch in der mod-warteschleife.
      den­ke, in anfangs­kal­ku­la­ti­on des ladens war von völlig
      abstru­sen gewinn­erwar­tun­gen aus­ge­gan­gen worden.

  5. schö­ner laden, schö­nes kon­zept – aber… prei­se für die obe­ren 10.000,
    nix was sich 95% der anwohner_innen vor ort leis­ten könnten.
    just ano­t­her jubel­ar­ti­kel til the end of the tel­ler­rand. das g‑wort lass ich jmdn ande­res schreiben.

    • hey, hier muss ich gera­de mal voll revidieren.
      die prei­se sind ggü mei­nem letz­ten blick vor
      3 mona­ten doch recht stark gesun­ken. die suppen
      und pas­ta sind deut­lich güns­ti­ger geworden.
      kaf­fee hab ich jetzt nich drauf geguckt, mache ich
      aber bei gele­gen­heit ger­ne nochmal.

      ansons­ten noch­mal sor­ry, woll­te dem laden
      kein unrecht tun und bin über die entwicklung
      sehr erfreut.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.