///

Die Liesenbrücken beim Tag des offenen Denkmals

liesenbruecken_nachtschattDie denk­mal­ge­schütz­ten Lie­sen­brü­cken sind für Foto­gra­fen und Maler belieb­te Moti­ve. Doch für die still­ge­leg­ten Eisen­bahn­brü­cken inter­es­sie­ren sich nicht nur Künst­ler. Im Rah­men des Tages des offe­nen Denk­mals kön­nen sich am 14. Sep­tem­ber alle tref­fen und infor­mie­ren, die sich für Tech­nik inter­es­sie ren und mehr über die Plä­ne des Akti­ons­bünd­nis­ses erfah­ren wol­len, das über die alten Bahn­glei­se eine grü­ne Schnei­se schla­gen wol­len, um den Nord­bahn­hof­park mit dem Volks­park Hum­boldt­hain zu verbinden.

Das Bünd­nis für eine grü­ne Ver­bin­dung zwi­schen Nord­bahn­hof und Hum­boldt­hain lädt am Sonn­tag um 14 Uhr und um 16 Uhr zu Füh­run­gen und Vor­trä­gen ein. Treff­punkt ist jeweils auf dem Krei­sel unter den Brü­cken. Im Anschluss an eine Ein­füh­rung in das Pro­jekt erläu­tern Exper­ten Details zu genie­te­ten Fach­werk­brü­cken und unge­nutz­ten Stahl­kon­struk­tio­nen. Stu­den­ten der TU zei­gen ihre Ideen für eine neue Nut­zung der Brü­cken. Ab 19 Uhr fin­det Kino unter den Brü­cken statt. Gezeigt wer­den alte Ber­li­ner Film­auf­nah­men. Ein­tritt zu allen Ver­an­stal­tun­gen ist frei.

liesenbruecken2_nachtschattDas Bünd­nis Lie­sen­brü­cken besteht aus dem Ber­li­ner Netz­werk für Grün­zü­ge („Grün­zü­ge für Ber­lin“), dem Technologie-Park Hum­boldt­hain e.V. (TPH), der Stif­tung SPI – Stadt­ent­wick­lung und den Quar­tiers­ma­nage­ments Acker­stra­ße und Brun­nen­stra­ße. Es möch­te die Brü­cken als Ver­bin­dung zwi­schen Nord­bahn­hof­park und Hum­boldt­hain für Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer ent­wi­ckeln. Ziel des Pro­jek­tes ist es, den ehe­ma­li­gen Mau­er­strei­fen kom­plett vom Nord­bahn­hof bis Schön­holz (und wei­ter) als durch­gän­gi­gen Grün­strei­fen urban nutz­bar zu machen.

Der Tag des offe­nen Denk­mals fin­det bun­des­weit am 14. Sep­tem­ber 2014 statt, in Ber­lin am 13. und 14. Sep­tem­ber. Mit wie­der über 320 Denk­ma­len und weit über 1.000 Pro­gramm­punk­ten bie­tet Ber­lin zum Tag des offe­nen Denk­mals beson­ders viel. Das bun­des­wei­te Schwer­punkt­the­ma lau­tet „Far­be“.

Text: Domi­ni­que Hen­sel, Foto: Her­wig Nachtschatt

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Sonntags gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil, fotografiert dort für unseren Instagram-Kanal (Freitag) und hat hier und da einen aktuellen Text für uns - gern zum Thema Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat sie es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.