Lesungen, Diskussion und Diavortrag: September in der Bibliothek am Luisenbad

September in der BibliothekDer September hält nach einer langen Zeit ausschließlich virtuell stattfindender Kulturveranstaltungen wieder jede Menge Veranstaltungen bereit. Wir haben uns die Events herausgesucht, die den ganzen September über in der Bibliothek am Luisenbad stattfinden. Für alle Veranstaltungen ist eine vorherige Reservierung erforderlich.

Liebe, Körper, Wut & Nazis: Wie wir beschlossen, uns alles zu sagen

Am Dienstag, den 8. September, um 18.00 Uhr gibt es einen Diskurs über ein Buch mit dem Titel Liebe, Körper, Wut & Nazis. Es handelt sich um einen Selbstversuch: Vier Menschen einer Generation fragen sich aus über vier Themen, die unsere Zeit prägen: Liebe, Körper, Wut und Nazis.

Ihr habt ja nie gefragt! Macht man das in Zeiten der Aufmerksamkeitsökonomie, sich füreinander interessieren? Also: so richtig, aufrichtig. Beck, Ebeling, Greiner und Pankow, vier Menschen einer Generation, lassen sich aufeinander ein. Ohne Scham. Ohne Angst. Mit Zeit. Sie versprechen, sich zu antworten und zu schauen, wo sie hinführen, die Fragen, die niemand zu stellen wagt. Weil sie Themen berühren, die keiner gern anfasst: Liebe, Körper, Wut und Nazis. Immer wieder und immer schriftlich. Sie legen offen, was wir aneinander entdecken, wenn wir uns alles fragen dürfen, aber auch, dass Verständnis nicht sofort aus Verständigung resultiert.

Aufgrund einer begrenzten Platzkapazität ist eine vorherige Anmeldung unter stiewe@stadtmuster.de oder 0177/7423230 notwendig.

Die Hoffnung und der Wolf

Am Freitag, den 18. September, um 18.00 Uhr stellt der Ex-Tatort-Kommissar Andreas Hoppe sein Buch über Wölfe vor. Zu erwarten sind spannende Gespräche über das Thema Leben mit dem Wolf.

Andreas Hoppe ist fasziniert von Wölfen. Er engagiert sich seit 20 Jahren als NABU-Wolfsbotschafter. Wie alles begann und worauf sein Engagement für Natur, Umwelt und die Wölfe fußt, beschreibt er in seinem autobiografischen Buch und wirft dabei einen Blick auf den Mythos Wolf in Deutschland und auf andere Kulturen weltweit. Schon oft war er ihnen auf der Spur: im Westen Amerikas, auf Vancouver Island und in Rumänien. Schadet uns der Wolf? Ist die Angst vor ihm berechtigt? Oder sollen wir ihm in Deutschland wieder eine Heimat geben? Diesen und weiteren Fragen geht der Wolfsbotschafter in Gesprächen für sein Buch – unter anderem mit einem Wolfsforscher, einem Schäfer und einer Geoökologin – auf den Grund.

Andreas Hoppe, bekannter Schauspieler aus Film und Fernsehen. 22 Jahre verkörperte er den Kommissar Mario Kopper, mit sizilianischen Wurzeln im Ludwigshafener Tatort. Seit vielen Jahren engagiert er sich für Ökologie, Umwelt, Ethik und Fragen des Tierschutzes.

Aufgrund einer begrenzten Platzkapazität ist eine vorherige Anmeldung unter stiewe@stadtmuster.de oder 0177/7423230 notwendig.

Spaziergang im Kaninchengarten

Foto: S. Orsenne

Lichtbildervortrag mit Ralf Schmiedecke

Am Dienstag, den 22.September, um 18.00 Uhr gibt es einen Lichtbildervortrag durch den Kaninchengarten am Gesundbrunnen. Der Weddinger Kiezhistoriker und Buchautor Ralf Schmiedecke präsentiert diese Bilderreise: Einst nahmen die Prinzen den Weg zum Schloss Schönhausen über die heutige Prinzenallee. Rechts des Weges ließ Friedrich I. etwa 1712 für den Kronprinzen, dem späteren Friedrich Wilhelm I., ein Wildgehege mit Fasanen, Rebhühnern, Hasen und Kaninchen als „Jagdplaisier“ anlegen. Durch das Terrain verlaufen heute die Bellermann-, Stettiner- und Grüntaler Straße. Zudem sind Aufnahmen von der Prinzenallee sowie zwischen der Badstraße und Osloer Straße zu bestaunen.

Aufgrund der begrenzten Platzkapazität ist eine vorherige Anmeldung unter stiewe@stadtmuster.de oder 0177/7423230 notwendig.

Lesung mit Lukas Jüliger

Am Freitag, den 25. September, an dem auch ein globaler Klimastreik stattfindet, ist um 20.00 Uhr der Illustrator Lukas Jüliger mit seiner Graphic Novel Unfollow zu Gast.

“Nature‘s Own Youtuber” titelt das TIME Magazine über den mysteriösen Social-Media-Star Earthboi, dessen Videos und Posts ein Zeitalter des neuen, bewussteren Lebens einzuläuten scheinen. Fernab der menschlichen Zivilisation teilt Earthboi im Internet sein Wissen und seine Erinnerungen, die zum Ursprung allen Lebens zurückreichen. Er kennt sämtliche Facetten der Natur und ihrer Schöpfungen, er war Zeuge ihrer Entstehung. Er weiß, welche Rolle ihm dabei zukommt, die Erde zu heilen. Und welche den Menschen… Mit unterschwelligem Suspense spinnt Lukas Jüliger in Unfollow eine moderne Fabel über alternative Lebensentwürfe, die Klimakrise und die bizarren Auswüchse der Influencer-Kultur. Eintritt frei.

Anmeldung unter luisenbad@stb-mitte.de Die Veranstaltung wird live in das Foyer der Bibliothek übertragen.


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.