Jeder kann Kunst machen

Der Eingang zu den Gerichtshöfen von der Gerichtstraße. Foto: Hensel
Der Ein­gang zu den Gerichts­hö­fen von der Gericht­stra­ße. Foto: Hensel

Kos­ten­lo­se Kunst­kur­se für im Wed­ding woh­nen­de Geflüch­te­te und Nachbarn

In Koope­ra­ti­on mit dem Netz­werk für Enga­ge­ment und Nach­bar­schaft Misch mit!, dem Quar­tiers­ma­nage­ment Pankstra­ße und der Ges­o­bau bie­ten die Künst­ler der Gerichts­hö­fe für im Wed­ding woh­nen­de Geflüch­te­te und Nach­barn Kunst­kur­se an. Unter dem Mot­to: “Jeder kann Kunst machen“ sind alle will­kom­men, auch ohne Vor­kennt­nis­se, sich in andert­halb Stun­den mit „etwas ande­rem“ zu beschäf­ti­gen, sich aus­zu­tau­schen und ken­nen­zu­ler­nen. Mate­ria­li­en sind vor­han­den, Ideen und Wün­sche kann jeder mitbringen.

Die Anbie­ter freu­en sich auf eine bunt gemisch­te Grup­pe deut­scher und nicht­deut­scher Herkunft.

Ter­mi­ne: jeden Diens­tag ab 5. September 

Uhr­zeit: 19 bis 20.30 Uhr
 Ort: Gerichts­hö­fe (Auf­gang 3, 3. Eta­ge), Gericht­stra­ße 12–13 Wie­sen­stra­ße 62 

Anmel­dung online: Website 

Infos und Kon­takt Kunst­kur­se: Andrea Wall­gren, andrea@wallgren.org,

Tel.: 0170 81 77 077

Quel­le: Pressemitteilung

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.