Ideen für den Max-Josef-Metzger-Platz

Im Rahmen des Aktiven Zentren Programms soll der Max-Josef-Metzger-Platz umgestaltet werden. Mit einer Platzbegehung wollen die Planer mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen und Ideen mitnehmen, wie die Grünanlage zukünftig aussehen könnte. Der Max-Josef-Metzger-Platz hat einen wichtigen Naherholungswert für die Bewohnerinnen und Bewohner und dient als Wegeverbindung zwischen der Gericht- und der Müllerstraße.

Auf dem Max-Josef-Metzger-Platz

Derzeit hat der Platz eine geringe Aufenthaltsqualität.  Insbesondere der Spielplatz, aber auch die Wegeverbindung bedürfen einer Erneuerung. Die angrenzenden Schulen, wie die Leo-Lionni-Grundschule und die Wedding-Grundschule sollen den Platz zukünftig als ergänzende Spiel- und Sportfläche nutzen können.

Das Stadtplanungsamt des Bezirks Mitte und das Büro Jahn, Mack & Partner laden zu einer öffentlichen Begehung des Max-Josef-Metzger-Platzes am Samstag, den 30. Mai ein. Gemeinsam sollen die Potentiale und Mängel des Platzes gesammelt werden. Außerdem können die Teilnehmer Ihre Ideen, Anregungen und Wünsche für die Umgestaltung der Grünfläche äußern. Treffpunkt ist um 11:00 Uhr direkt auf der großen Wiese auf dem Platz.

Alternativ haben Sie die Möglichkeit hier einige Fragen zu beantworten, damit möglichst viele Meinungen in die Neugestaltung einfließen können.

Anregungen und Wünsche für den Max-Josef-Metzger-Platz können per Mail an [email protected] übersandt werden. Weitere Informationen zum Verfahren stehen auf www.muellerstrasse-aktiv.de.

Und so geht es danach weiter

Trümmersäule auf dem Max-Josef-Metzger-PlatzNeben der Begehung und der Umfrage wird eine Kinderbeteiligung mit Schülerinnen und Schülern der Leo-Lionni-Grundschule und der Wedding-Grundschule stattfinden. Die Beteiligung wird voraussichtlich vor den Sommerferien abgeschlossen. Über den Sommer soll dann eine Aufgabenstellung erarbeitet werden. Anschließend werden drei Landschaftsarchitekturbüros aufgefordert, ein Angebot und Referenzen abzugeben. Die Auswahl eines Büros erfolgt in einer Auswahlrunde, die im Herbst stattfinden soll, an der auch die Stadtteilvertretung, als Vertretung der Bewohner des Gebiets, beteiligt ist. Die Planungsphase des dann beauftragten Landschaftsarchitekturbüros wird laut derzeitiger Planung das erste Halbjahr 2016 einnehmen. Während dieser Zeit ist eine weitere Kinderbeteiligung zu der Gestaltung des Spielplatzes und eine Informationsveranstaltung für interessierte Bürger geplant. Der Baubeginn ist im 2. Halbjahr angedacht.


2 Kommentare
  1. […] Ideen für den Max-Josef-Metzger-Platz […]

  2. […] eingeladen. Den Anlass bildet die bevorstehende Umgestaltung der Grünanlage. Mit einer Umfrage haben wir den Handlungsbedarf zu ermitteln versucht. Es stellt sich die Frage, ob diese Neugestaltung nicht auch zu einer Neubewertung und Neuordnung […]

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.