Huckepack: Geflüchteten Kindern Zeit schenken

Logo der Initiative für geflüchtete KinderMit dem Projekt HUCKEPACK vermittelt eine Weddinger Initiative gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk e.V. persönliche Patenschaften für geflüchtete Kinder und Jugendliche in Berlin. Gegründet wurde die Initiative im Januar 2016. Im Sommer letzten Jahres konnte die Initiative HUCKEPACK sogar den Integrationspreis 2016 der BVV in Mitte gewinnen.

HUCKEPACK ist eine Idee von Lara Stothfang. Die Grundschullehrerin hat durch ihre Arbeit direkt erfahren, wie wichtig ungeteilte Aufmerksamkeit besonders für geflüchtete Kinder ist. Also gründete sie zusammen mit Freunden die Initiative.

Zunächst wurde das Konzept, in dem besonders der Kinderschutz im Fokus liegt, ausgearbeitet. Jede Vermittlung ist ein langer Prozess: Um ein gutes Tandem bilden zu können, müssen wir sowohl die Patinnen und Paten als auch die Kinder und Jugendlichen genau kennenlernen Eine Patenschaft bei HUCKEPACK ist langfristig angelegt und soll mindestens ein Jahr bestehen, damit die Patin oder der Pate ein Ansprechpartner und Wegweiser für das Kind wird.

Wer sich für eine Patenschaft bewerben will, schaut am besten auf der Homepage der Initiative vorbei, hier gibt es weitere Infos und die Kontaktdaten. Die Initiative hat als Kooperationspartner das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. dazu gewonnen und wird über das Programm „Menschen stärken Menschen“ des BMFSFJ gefördert.

Bisher wurden im Projekt HUCKEPACK circa 35 Patenschaften vermittelt.  Dabei ist es den Ehrenamtlichen besonders wichtig, auf Professionalität und Qualität zu achten. Der Schutz der Kinder steht immer im Vordergrund. Denn eine Patenschaft soll vor allem dem Wohl des Kindes dienen und ihm das Ankommen in der neuen Heimat erleichtern. Die Patinnen und Paten haben bisher viele tolle Dinge mit ihren Patenkindern unternommen: Eine Runde Kartenspielen im Park oder gemeinsam den Kiez entdecken ist für die geflüchteten Kinder ein tolles Erlebnis. Aber auch ein Ausflug in den Zoo, ins Museum, aufs Land oder ins Schwimmbad ist bei den Kindern sehr beliebt. Der gemeinsame Austausch, der dadurch entsteht, ist sowohl für die Kinder als auch die Patinnen und Paten sehr bereichernd, denn sie können viel voneinander lernen. Eine Patenschaft bei HUCKEPACK ist nicht an besondere Aufgaben oder Vorgaben gekoppelt, sie ist für jedes Kind individuell und soll sich an dessen Wünschen orientieren. Der Bedarf des Patenkindes bestimmt die Ziele sowie den Inhalt der Patenschaft.

Damit noch viele weitere Kinder und Jugendliche von einer Patenschaft profitieren können, sind die Initiatoren stetig auf der Suche nach neuen Bewerberinnen und Bewerbern, die sich als Patinnen und Paten engagieren möchten. Besonders jetzt, wo das Interesse zu helfen in der Öffentlichkeit weniger wird, möchte die Initiative ihre Arbeit weiter ausbauen.

www.huckepack.berlin


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.