Gegen den Ausverkauf der Stadt: “Mietrebellen”

KiezKuchen_TerasseAm Mon­tag, den 8. Juni zeigt die Bezirks­ak­ti­ven­grup­pe Wed­ding der Ber­li­ner Mie­ter­ge­mein­schaft e.V. den Doku­men­tar­film “Miet­re­bel­len”. In den letz­ten Jah­ren hat sich die Haupt­stadt rasant ver­än­dert. Woh­nun­gen, die lan­ge als unat­trak­tiv gal­ten, wer­den von Anle­gern als siche­re Geld­an­la­gen genutzt. Mas­sen­haf­te Umwand­lun­gen in Eigen­tums­woh­nun­gen und Miet­stei­ge­run­gen in bis­her unbe­kann­tem Aus­maß wer­den all­täg­lich. Die sicht­ba­ren Mie­ter­pro­tes­te in der schil­lern­den Metro­po­le Ber­lin sind eine Reak­ti­on auf die zuneh­mend man­gel­haf­te Ver­sor­gung mit bezahl­ba­rem Wohnraum.

Der Film ist ein Kalei­do­skop der Mie­ter­kämp­fe in Ber­lin gegen die Ver­drän­gung aus den nach­bar­schaft­li­chen Lebens­zu­sam­men­hän­gen. Eine Beset­zung des Ber­li­ner Rat­hau­ses, das Camp am Kott­bus­ser Tor, der orga­ni­sier­te Wider­stand gegen Zwangs­räu­mun­gen und der Kampf von Rent­nern um ihre alters­ge­rech­ten Woh­nun­gen und eine Frei­zeit­stät­te sym­bo­li­sie­ren den neu­en Auf­bruch der urba­nen Protestbewegung.

Auch der Wed­ding ist akut von der Ver­drän­gung durch Moder­ni­sie­rung, Umwand­lung in Eigen­tums­woh­nun­gen und rasant stei­gen­de Mie­ten bedroht. Die Bezirks­ak­ti­ven­grup­pe wird daher nach der Vor­füh­rung kurz ihre Arbeit im Bezirk vor­stel­len. Dar­über hin­aus ist einer der bei­den Fil­me­ma­cher Mat­thi­as Coers anwe­send, um mit ihnen über den Film spre­chen zu können.

8. Juni

19.00 Uhr

Haus der Jugend, Rei­ni­cken­dor­fer Str. 55, U Naue­ner Platz

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.